Mittwoch, 22.11.2017
StartseiteSternzeitVoyager 1 und die Grenze des Sonnensystems05.09.2017

Interplanetare Raumsonde 40 Jahre unterwegsVoyager 1 und die Grenze des Sonnensystems

Die Raumsonde Voyager 1 ist das am weitesten von der Erde entfernte menschengemachte Objekt. Ihre Mission hatte eigentlich nur vier Jahre dauern sollen, doch jetzt ist sie schon zehnmal so lang unterwegs und entfernt sich immer weiter vom Sonnensystem.

Von Dirk Lorenzen

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Die Raumsonde Voyager mit ihrer großen Parabolantenne und mehreren Auslegern für Instrumente und die Energieversorgung (NASA)
Die Voyager-Sonden driften allmählich aus dem Sonnensystem heraus (NASA)

Vor 40 Jahren ist von Cape Canaveral aus die Raumsonde Voyager 1 gestartet. 1979 hat sie den Planeten Jupiter besucht, im folgenden Jahr Saturn. Inzwischen ist sie die am weitesten von der Erde entfernte Raumsonde.

Ihr Abstand beträgt knapp 21 Milliarden Kilometer. Voyager 1 entfernt sich immer weiter, pro Stunde um rund 60.000 Kilometer.

Damit ist sie nicht nur die fernste Raumsonde, sondern auch die, die sich am schnellsten aus dem Sonnensystem heraus bewegt. Die Bahn des äußersten Planeten Neptun hat sie schon vor 30 Jahren überquert. Immer wieder heißt es, Voyager Eins habe das Sonnensystem verlassen und sei nun im interstellaren Raum unterwegs.

Zu Frühlingsanfang gleicht sich die Sonnenscheindauer weltweit an. (NASA)Die Voyager-Sonden sind zwar noch im Sonnensystem, werden aber der Anziehungskraft der Sonne entkommen (NASA)

Als Grenze gilt dann die Heliopause. Innerhalb der Heliopause dominieren die geladenen Teilchen von der Sonne, außerhalb die Teilchen, die durch die Milchstraße laufen. Voyagers Teilchenmessgeräte scheinen diesen Übergang vor einigen Jahren registriert zu haben – doch sind die Daten umstritten.

Es lässt sich nicht genau sagen, wo das Sonnensystem zu Ende ist. Wäre die Heliopause tatsächlich die Grenze, so würden etliche Asteroiden, der hypothetische Planet Nine und die Oortsche Kometenwolke nicht zu uns gehören.

Die Anziehungskraft der Sonne reicht sehr weit und kann auch noch Objekte in rund einem Lichtjahr Entfernung binden. Voyager Eins allerdings ist so schnell, dass die Sonne keine Chance hat.

Die Raumsonde wird ihr entkommen und in ferner Zukunft an anderen Sternen vorbeiziehen - frühestens in rund 100.000 Jahren.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk