• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 16:00 Uhr Nachrichten
StartseiteComputer und KommunikationWarum das Auto bei Hackern so beliebt ist01.08.2015

IT-SicherheitWarum das Auto bei Hackern so beliebt ist

Unzählige Spezial-Computer sorgen im Auto für immer bessere Motorleistungen und immer bessere Sicherheits- und Komfortfunktionen. Viele Autofirmen setzen dabei zunehmend auf bekannte Betriebssysteme wie Windows oder Android - deshalb spezialisieren sich auch immer mehr Hacker auf Autos.

Stefan Nürnberger im Gespräch mit Manfred Kloiber

Neuwagen stehen auf einem Verladeplatz nahe Michendorf (Brandenburg). (dpa / picture alliance / Ralf Hirschberger)
Autobauer setzen immer mehr auf Datenaustausch - Hacker nutzen das aus. (dpa / picture alliance / Ralf Hirschberger)
Weiterführende Information

Intelligente Stromzähler Blackout auch ohne Hacker

IT-Sicherheit Phishing-Mails, Webcam-Spitzel oder Hacker-Angriffe

Cyber-Angriff Hacker erbeuten Daten von 21 Millionen Amerikanern

Hacker schaffen es mittlerweile, ein Auto mit drahtlosem Internetzugang während der Fahrt regelrecht zu kidnappen, so wie letzte Woche aus den USA berichtet. So wurde in dieser Woche auch noch gemeldet, dass Angriffe sogar über das Autoradio mit DAB-Empfang möglich sind.

Die kritische IT-Sicherheitslage im Auto wird unter Experten schon lange diskutiert. Auch Stefan Nürnberger von der Universität des Saarlandes beschäftigt sich damit. Im Deutschlandfunk-Interview erklärt er, worin das grundsätzliche Problem besteht.

Den kompletten Beitrag können Sie im Audioarchiv nachhören.

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk