Kultur heute

Nächste Sendung: 06.05.2015 17:35 Uhr

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Sendung vom 05.05.2015

Sendung vom 04.05.2015

Sendung vom 03.05.2015

Sendung vom 02.05.2015

Sendung vom 01.05.2015

Sendung vom 30.04.2015

Sendung vom 29.04.2015

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Kultur heute" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Kulturfragen

Kunstbiennale VenedigDer Deutsche Pavillon zwischen Last und Lust

Der Künstler Olaf Nicolai nimmt am 10.02.2015 in Berlin an der Pressekonferenz zum Deutschen Pavillon für die Biennale in Venedig teil. Drei Monate vor der Eröffnung der Biennale die Venezia 2015 gaben Künstler und Kurator Einblicke in die Vorbereitungen. Foto: Stephanie (picture-alliance/dpa/ Pilick)

In der kommenden Woche eröffnet in den Giardini und im Stadtgebiet von Venedig wieder, wie alle zwei Jahre, die Kunstbiennale. Neben einer großen kuratierten Ausstellung und zahlreichen Begleitveranstaltungen wird es auch wieder die Nationenpavillons geben, die sich um den "Goldenen Löwen" bewerben.

Gedenkkultur in DeutschlandAus der Geschichte erwächst heutige Verantwortung

Dr. Volkhard Knigge in der KZ-Gedenkstätte Buchenwald. (imago stock&people)

Zurzeit wird des Kriegsendes vor 70 Jahren gedacht. Zahlreiche Ausstellungen erinnern an die letzten Kriegstage, die für viele Menschen Tage großer Gewalt bedeuteten. Das ist notwendig, um die Erinnerung wach zu halten. Doch was muss eine Gedenkkultur auch für eine jüngere Generation leisten, wenn sie nicht zum Ritual erstarren soll?

Neues NS-DokumentationszentrumDie Rolle der Stadt München im Nationalsozialismus

Blick auf den ehemaligen Führerbau und den Neubau des NS-Dokumentationszentrums in München. (picture alliance / dpa - Sven Hoppe)

Mit dem neuen NS-Dokumentationszentrum an der Brienner Straße in München wird der Geschichte der Stadt während des Nationalsozialismus' der angemessene Platz eingeräumt. Für Gründungsdirektor Winfried Nerdinger ist die Thematik alles andere als historisch. Im DLF erläutert er die Konzeption der Ausstellung.

 

Das Kulturgespräch

Wissenschaftliches PrekariatBund will Verbesserungen bei Hochschulzeitverträgen

Eine Lupe zeigt Paragrafen Paragraphen Zeichen. (imago / Jochen Tack)

Mag die Promotion sonst Katalysator für eine berufliche Karriere sein – im Hochschulbereich zählt man auch mit Doktortitel schnell zum Prekariat. Bis zu 12 Jahre lang (in der Medizin 15 Jahre) können deutsche Hochschulen denselben Mitarbeiter Zeitvertrag nach Zeitvertrag unterschreiben lassen – ohne Aussicht auf Festanstellung.

57. ZEIT-Forums der Wissenschaft "In Grund und Boden oder Welche Landwirtschaft wollen wir?“

Kühe auf einer Wiese zwischen modernen Windrädern (Imago / CHROMORANGE)

Auf dem 57. ZEIT Forum Wissenschaft widmen wir uns der Zukunft der Landwirtschaft. Die zentrale Frage lautet: Welche Landwirtschaft wollen wir uns leisten? Wollen wir eine Landwirtschaft, die effizient und ökonomisch unabhängig ist, wettbewerbsfähig und innovativ?

EntwicklungWie funktioniert kulturelle Aufbauhilfe?

Blick auf Afghanistans Hauptstadt Kabul (AFP / Dan Kitwood)

Seit dem Abzug des ISAF-Kontingents der Bundeswehr in Afghanistan zu Beginn dieses Jahres erreichen uns wenige Nachrichten von dort. Und wenn, dann sind es schlechte: von Taliban-Attacken auf Polizeistationen oder vollbesetzte Busse. Über ein kulturelles Leben "am Hindukusch" erfahren wir so gut wie nichts.

 

Kultur

TTIP-VerhandlungenMusikalischer Protest der Deutschen Orchestervereinigung

Berufsmusiker aller großer öffentlich geförderten Orchester Deutschlands protestieren am 4.5.2015 bei einem Kurzaufttritt mit einer "Ode an die Politik" vor dem Kurfürstlichen Schloss in Mainz gegen den umstrittenen Freihandelspakt TTIP. (Deutschlandradio / Anke Petermann)

"Wir sind keine Handelsware. TTIP bringt uns in Gefahr." So hieß es in der "Ode an die Politik", die 150 Orchestermusiker zu Beginn ihrer Delegiertenversammlung anstimmten. Man habe Sorge, dass das internationale Handelsabkommen die Alleinstellung der Kultur in Deutschland nicht berücksichtige, sagte der Geschäftsführer der Deutschen Orchestervereinigung, Gerald Mertens, im DLF.

Religiöse Vielfalt Religion und Freiheit - zwei Welten begegnen sich

(picture alliance / dpa / Karl Thomas)

In knapp zwei Dritteln aller Staaten wird die Religionsfreiheit missachtet. Tendenz steigend. Das besagt ein Bericht der beiden christlichen Kirchen in Deutschland: Fast täglich gibt es Nachrichten über Gewalttaten im Namen der Religion.

"Thebans" am Theater BonnDie alten Griechen im neuen Bonn

"Thebans" am Theater Bonn (Theater Bonn / Foto: Thilo Beu)

Der britische Komponist Julian Anderson und der Dramatiker Frank McGuinness haben die Familiengeschichte um Ödipus in der Oper "Thebans" konzentriert. Nun wird das Auftragswerk für die English National Opera in London am Bonner Theater gezeigt.