• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 02:07 Uhr Konzertmomente

IsraelKünstler unterstützen NGO im Kampf gegen Verleumdung

Eine rechtsnationale Organisation veröffentlichte in Israel eine Liste sogenannter Maulwürfe der Kultur. Das sind nach deren Ansicht Künstler, die bestimmten regierungskritischen NGO angehören - viele Künstler fühlen sich auch durch ein geplantes Loyalitätsgesetz unter Druck gesetzt.

Schauspielerin Isabelle Huppert während der Pressekonferenz in Berlin, bei der sie ihren neuen Film "L'avenir" vorstellte. (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)

Notizen aus BerlinTag 3 - Wahrnehmung hin, Wahrnehmung her

Im Laufe eines Filmfestival-Lebens begegnet man so manch einer Filmfigur. Großes Vergnügen macht es, die eigene Irritation zu beobachten, wenn wenige Minuten nach dem Abspann die Darsteller in der Pressekonferenz auftauchen. Notizen von der Berlinale.


Musik Berliner Philharmoniker spielen Berwalds "Sinfonie singulière"

Der schwedische Komponist Franz Berwald ist in Deutschland weitgehend unbekannt. Er war ein Zeitgenosse Schuberts und Mendelssohns und lebte zwölf Jahre lang in Berlin. Seine dritte Symphonie ist sein Hauptwerk. Berwald hat sie 1845 vollendet, aber erst 1905, fast vierzig Jahre nach seinem Tod, wurde sie uraufgeführt. Gestern Abend spielten sie die Berliner Philharmoniker unter der Leitung des 88-jährigen Herbert Blomstedt.

Logo der Berlinale (Deutschlandradio / Maja Ellmenreich)

Notizen aus BerlinTag 2 - Zahlenspiele

Wie war Dein Tag auf der Berlinale? Auf diese Frage lässt sich nur schwer eine umfassende Antwort geben. Vielleicht mit ein paar Zahlen?


Nicolas Charaux' Inszenierung am Berliner EnsembleSchwindender Ideenreichtum

Nicolas Charaux galt als neue Regieentdeckung, wurde in Salzburg mit dem Young Directors Award gehypt. Dementsprechend hoch waren die Erwartungen an seine Inszenierung von "Victor oder Die Kinder an der Macht" von Roger Vitrac am Berliner Ensemble. Und die wurden leider enttäuscht, findet unser Kritiker.


Fotografien von Ulrich Wüst in BerlinWie frei war die Kunst in der DDR?

Ulrich Wüst gehört seit der Wende zu den großen Entdeckungen der Stadtfotografie in der DDR - aber auch über deren Zeit hinaus. Eine Schau bei "C/O Berlin" widmet sich seinem Werk und der Frage, was sich im Blick auf die Stadt zwischen Ost und West nach der Wende verändert hat.


Retrospektive für Fischli und WeissHumor als Leitmotiv

Das Schweizer Künstlerduo David Fischli und Peter Weiss hat mit Videos und Skulpturen, Installationen und Bildern Klamauk und Philosophie zusammengebracht. Der Tod von David Weiss im Jahr 2012 setzte der erfolgreichen Zusammenarbeit ein jähes Ende. Knapp vier Jahre später widmet ihnen das New Yorker Guggenheim-Museum eine umfangreiche Retrospektive.


Internationales SymposiumWas ist Kritik?

Was ist Kritik? Ein kritisches Verhältnis zu Behauptungen und Realitäten kann helfen, sie zu reflektieren, statt ihnen einfach Glauben zu schenken. Wo findet das kritische Individuum Orientierung in einer unübersichtlichen Gegenwart der Informationsgesellschaft und ihrer medialen Kanäle? Eine Tagung im Neuen Berliner Kunstverein ist solchen Fragen nachgegangen.


"Unterwerfung" am Deutschen Schauspielhaus Kluge wie geradlinige Roman-Verdichtung

Michel Houellebecqs jüngster Roman "Unterwerfung" über ein fiktives Frankreich in der Zukunft hat irritiert. Am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg inszeniert Karin Beier die Vorlage als einen Monolog, vorgetragen von Edgar Selge. Mit dem Ergebnis: riesiger Beifall.

Weitere Beiträge

Nächste Sendung: 14.02.2016 17:30 Uhr

Kultur heute
Berichte, Meinungen, Rezensionen

Bärenzwinger - die ersten Tage des Berlinale-Wettbewerbs

Vernunftentscheidung - Der flämische Regisseur Guy Joosten kehrt für Verdis „Don Carlo“ nach Düsseldorf zurück

Toleranz auf dem Prüfstand - Volker Löschs "Nathan der Weise" in Bonn

Happy Valentine - Heute erscheint der letzte gedruckte Beate Uhse-Katalog

Opferzahlen als Lackmustext für Vergangenheitsbewältigung? Die neue Diskussion um die Verbrechen der Diktatur in Argentinien

Am Mikrofon: Doris Schäfer-Noske
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 1 2 3 4 5 6

Podcast

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk