Seit 23:10 Uhr Das war der Tag
 
  • Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 23:10 Uhr Das war der Tag
Die Kuppel des Rohbaus des Berliner Schlosses, das den Namen Humboldt-Forum trägt, in Berlin. Es ist Nacht, im Vordergrund ein Baukran. (dpa / picture alliance / Alex Heinl)

Das geplante Humboldt-Forum im wieder aufgebauten Berliner Schloss steht als Symbol für einen grundsätzlichen Perspektivwechsel in der Museumsarbeit: Waren die Kulturtempel auf der Museumsinsel ursprünglich geplant als Orte bürgerlicher Selbstvergewisserung, nehmen sie heute einen multiperspektivischen Standpunkt ein. Von der Sammlung und Verfügbarmachung von Weltwissen bis zur Überwindung des Eurozentrismus in der Museumsarbeit und der Anerkennung des "Anderen" aber war es ein weiter Weg, den "Kultur heute" in einer mehrteiligen Gesprächsreihe nachvollzieht.

Dokumentarfilm PolizeiausbildungWie aus Menschen Staatsdiener werden

Zwei Polizisten sprühen Pfefferspray gegen Demonstranten, im Hintergrund Dutzende behelmte Polizisten, im Vordergrund weitere Demonstranten. (dpa / Marc Müller)

Warum wollen junge Menschen Polizist werden? Die Dokumentarfilmerin Marie Wilke hat für ihren Film "Staatsdiener" angehende Polizisten bei der Ausbildung begleitet. Sie zeigt - ruhig und distanziert - Menschen, nicht Uniformträger. So wird der Film selbst zu einem Stück Dienst am Staat.


 Oleg Senzow hinter Gitterstäben  (picture alliance / dpa / Mikhail Pochuyev/TASS)

Urteil gegen Oleg SenzowFernab der Rechtsstaatlichkeit

20 Jahre muss der ukrainische Regisseur Oleg Senzow in Haft - hauptsächlich deshalb, weil er sich gegen den Anschluss der Krim an Russland engagiert hatte. Ein unberechtigtes Urteil, das mit rechtsstaatlichen Prinzipien nicht zu tun hat, meint unser Autor Uli Hufen. Aber der Irrsinn des Rostower Gerichts habe Methode.


Der Regisseur Kay Voges guckt nach oben. (imago/Drama-berlin.de)

"Die Show" am Schauspiel DortmundIntelligent und beklemmend

Der satirische Film "Das Millionenspiel" von 1970, in dem ein Mann für eine Gewinnsumme vor einem Auftragskiller fliehen muss, hat einige Entwicklungen vorweggenommen: Privatfernsehen, Quotenjagd, Reality-TV. Regisseur Kay Voges hat die zynische Idee "Geld gegen Leben" nun als Theaterstück in Dortmund auf die Bühne gebracht - überzeugend, findet unsere Rezensentin.


Porträtfoto von Berlins Kulturstaatssekretär Tim Renner. Er verfolgt am 18.02.2015 in Berlin die Veranstaltung "Wie kann Olympia zu einer positiven Stadtentwicklung beitragen". (dpa / picture alliance / Paul Zinken)

"Welt.Stadt.Berlin" im Humboldt-Forum"Wir werden da sicher kein Heimatmuseum reinmachen"

Ein wichtiges Thema, das von Berlin ausgehe, sei "der Wahn, Ideen zu entwickeln, die Welt besser zu machen, aber auch zur Hölle zu machen", sagte der Kulturstaatssekretär der Hauptstadt, Timm Renner, im DLF. Diesem Thema wolle man mit der Ausstellung unter dem Arbeitstitel "Welt.Stadt.Berlin" unter anderem auf den Grund gehen.


Die Weltkugel-Plastik am Nordkap auf der norwegischen Insel Magerøya, die im Jahr 1978 aufgestellt wurde. (picture-alliance / dpa / Patrick Pleul)

Geografischer Fehler? Der Null-Meridian liegt 102 Meter zu weit westlich

Touristen, die das königliche Observatorium von Greenwich besuchen, fotografieren sich gerne breitbeinig auf dem angeblichen Null-Meridian: mit einem Fuß auf der Westhälfte der Erde, mit dem anderen im Osten. Dem angeblichen? Ja! Offenbar liegt die Linie in Wahrheit weit hinter dem Gebäude.


Der Fotograf Rudi Meisel zu Besuch im Deutschlandradio Kultur (Deutschlandradio/Maurice Wojach)

Fotografien aus zwei DeutschlandsUnbekannte Aufnahmen aus DDR und BRD

Rudi Meisel, 1949 in Wilhelmshaven geboren, zeigt in Berlin 80 Arbeiten. Fotografisch war Meisel seit den 70er-Jahren privilegiert: Als Reportage-Fotograf für verschiedene westdeutsche Magazine bereiste er regelmäßig die DDR und hatte damit den unmittelbar vergleichenden Blick auf beide Gesellschaften.


Weitere Beiträge

Nächste Sendung: 28.08.2015 17:35 Uhr

Kultur heute
Berichte, Meinungen, Rezensionen
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Podcast

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken sie den Deutschlandfunk