Kultur heute

Nächste Sendung: 25.04.2015 17:30 Uhr

Berichte, Meinungen, Rezensionen
Keimzelle der Avantgarde - Eine Bilanz der Wittener Tage für neue Kammermusik

"Die Stunde da wir zu viel voneinander wussten" - Das neue Stück der Theatertruppe Nico and the Navigators auf Kampnagel in Hamburg

Fotograf und Kosmopolit - Die Berliner Kunstbibliothek entdeckt Willy Maywald wieder

Komödie eines Serienmörders - Marjane Satrapis Spielfilm "The Voices"

Die Erkundung der dunklen Seite der Seele - Eine Ausstellung in Meersburg zum 200. Todestag des Aufklärers und "Wunderdoktors" Franz Anton Mesmer

Am Mikrofon: Michael Köhler

Sendung vom 24.04.2015

Sendung vom 23.04.2015

Sendung vom 22.04.2015

Sendung vom 21.04.2015

Sendung vom 20.04.2015

Sendung vom 19.04.2015

Sendung vom 18.04.2015

Sendung vom 17.04.2015

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Kultur heute" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Kulturfragen

Günter Grass' Laudatio auf Yasar Kemal "Ich schäme mich meines Landes"

Hand in Hand sitzen der türkische Schriftsteller Yasar Kemal (r) und sein Laudator, der Autor Günter Grass, vor der Preisverleihung in der Frankfurter Paulskirche nebeneinander. (picture alliance / dpa / Oliver Berg)

Im Jahr 1997 hielt Günter Grass anlässlich der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels eine Laudatio auf Preisträger Yasar Kemal. Darin protestierte er auch gegen Waffenlieferungen der damaligen Bundesregierung an die Türkei und griff deren Ausländerpolitik deutlich an.

Das Massaker an den ArmeniernDas "Gorki" und die Zukunft des politischen Theaters

Gedenkstätte an den Völkermord an den Armeniern in Jerewan, Hauptstadt von Armenien (picture alliance / dpa / Foto: Abaca 106804)

In Deutschland steht in diesen Tagen das Gedenken an das Kriegsende vor 70 Jahren - wie etwa der Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald - im Vordergrund. Doch im April 2015 jährt sich auch der Völkermord an den Armeniern, der vor 100 Jahren begann.

Neue Konflikte zwischen West und Ost"Optimist bin ich nur auf lange Sicht"

Heinrich August Winkler am Deutschlandradio-Stand auf der Frankfurter Buchmesse (Deutschlandfunk)

Die lange Friedenszeit in Westeuropa nach dem Zweiten Weltkrieg und die friedlichen Revolutionen nach 1989 stärkten die Hoffnung auf eine neue globale Friedensordnung im 21. Jahrhundert. Doch derzeit sieht die Welt ständig neue Krisen und Kriege. Der Historiker Heinrich August Winkler zur Situation Europas im neuen Konflikt zwischen West und Ost.

 

Das Kulturgespräch

Wissenschaftliches PrekariatBund will Verbesserungen bei Hochschulzeitverträgen

Eine Lupe zeigt Paragrafen Paragraphen Zeichen. (imago / Jochen Tack)

Mag die Promotion sonst Katalysator für eine berufliche Karriere sein – im Hochschulbereich zählt man auch mit Doktortitel schnell zum Prekariat. Bis zu 12 Jahre lang (in der Medizin 15 Jahre) können deutsche Hochschulen denselben Mitarbeiter Zeitvertrag nach Zeitvertrag unterschreiben lassen – ohne Aussicht auf Festanstellung.

57. ZEIT-Forums der Wissenschaft "In Grund und Boden oder Welche Landwirtschaft wollen wir?“

Kühe auf einer Wiese zwischen modernen Windrädern (Imago / CHROMORANGE)

Auf dem 57. ZEIT Forum Wissenschaft widmen wir uns der Zukunft der Landwirtschaft. Die zentrale Frage lautet: Welche Landwirtschaft wollen wir uns leisten? Wollen wir eine Landwirtschaft, die effizient und ökonomisch unabhängig ist, wettbewerbsfähig und innovativ?

EntwicklungWie funktioniert kulturelle Aufbauhilfe?

Blick auf Afghanistans Hauptstadt Kabul (AFP / Dan Kitwood)

Seit dem Abzug des ISAF-Kontingents der Bundeswehr in Afghanistan zu Beginn dieses Jahres erreichen uns wenige Nachrichten von dort. Und wenn, dann sind es schlechte: von Taliban-Attacken auf Polizeistationen oder vollbesetzte Busse. Über ein kulturelles Leben "am Hindukusch" erfahren wir so gut wie nichts.

 

Kultur

Reisereportage Deutschland ist überall

Deutsches Essen ist überall. Auf einem Teller liegen Kassler, Sauerkraut und Kartoffelpüree (Jonas Reese/ Deutschlandradio)

Als der Autor und Journalist Manuel Möglich 2013 den Koffer packte, hatte er die Frage im Gepäck: Wo überall ist Deutschland? Er suchte auf fünf Kontinenten nach deutschen Tugenden: Pünktlichkeit, das Land der Dichter und Denker, Bierkultur. Was er wirklich gefunden hat, ist in seiner Reisereportage zu lesen.

Kinos boykottieren DisneyKeine Lust auf Ultron

Die Schauspieler Mark Ruffalo, Chris Evans, Robert Downey Jr. und Kim Soo-Hyun sowie Regisseur Joss Whedon posieren vor einem Filmplakat von "Avengers: Age Of Ultron" (JUNG YEON-JE / AFP)

Heute läuft in deutschen Kinos ein Film aus dem Disney-Konzern an, der eigentlich volle Kassen garantieren sollte: die Marvel-Comic-Adaption "Avengers: Age of Ultron". Doch viele Kinos in kleineren Städten boykottieren den Film, denn Disney hat für sie die Verleihgebühren erhöht.

"titel, thesen, temperamente"-Moderator"Als Max noch Dietr war"

(picture alliance / dpa / Patrick Pleul)

Seit vielen Jahren kennen wir Max Moor, der lange mit Vornamen Dieter hieß, als Moderator des Kulturmagazins "titel, thesen, temperamente", aber als Autor ist er nicht weniger erfolgreich. Zwei Bücher hat er geschrieben über das Leben in seiner Wahlheimat Brandenburg, wo er mit seiner Frau einen Demeter-Bauernhof betreibt. Jetzt kommt der dritte Streich.