Campus & Karriere / Archiv /

"Man kann damit wirklich arbeiten"

Schulinspektion und Leistungsvergleiche auf dem Prüfstand

Felicitas Thiel im Gespräch mit Ulrike Burgwinkel

Lehrer und Schüler fürchten bisweilen den Aufwand von Vergleichsarbeiten
Lehrer und Schüler fürchten bisweilen den Aufwand von Vergleichsarbeiten (AP)

Zwei Instrumente sollen die Qualität im Bildungswesen voranbringen: Schulinspektionen und Vergleichsarbeiten. Ihre Wirksamkeit wurde nun in einer Studie des Forschungsverbund "Steuerung im Bildungssystem" der FU Berlin untersucht. Für Projektleiterin Felicitas Thiel tragen beide Methoden durchaus zur Qualitätsentwicklung bei. Doch der Aufwand sei oftmals zu hoch.

Das vollständige Gespräch können Sie mindestens bis zum 07. November 2012 in unserem Audio-on-Demand-Player nachhören.


Mehr dazu bei www.dradio.de:

Wie gute Schule geht - Zweite Schulinspektion in Hessen

PISA-Bildungstests im Überblick <br>Wie haben sich nationale Tests zum Bildungsstandard entwickelt?

"Wir müssen mehr dafür tun, dass unser Bildungssystem gerechter wird" - Erziehungswissenschaftler Klieme mahnt weitere Anstrengungen für die Bildungsgesellschaft an

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Campus & Karriere

EU-Austauschprogramme"Erasmus+ erhöht die Chance auf Beschäftigung"

Eine Studentin informiert sich am Akademischen Auslandsamt Erasmus-Büro am 26.06.2013 an einer Universität in Berlin.

Das neue EU-Stipendienprogramm Erasmus+ geht an den Start. Es vereint die bisherigen EU-Austauschprogramme. Die EU-Bildungskommissarin Androulla Vassiliou sagte im DLF: "Es bietet jungen Leuten eine Perspektive für ein besseres Leben und eine bessere Arbeit."

Erasmus+Mehr Programme unter einem Dach

Eine Studentin informiert sich am Akademischen Auslandsamt Erasmus-Büro am 26.06.2013 an einer Universität in Berlin.

Das Erasmus-Austauschprogramm für Studenten erfreut sich in Deutschland wachsender Beliebtheit. Der DAAD meldete einen neuen Rekord. Erasmus+ vereint nun darüber hinaus verschiedene Angebote zu beruflicher Bildung, Schul- und Hochschulbildung sowie Jugend und Sport im Ausland unter einem Dach.

FrauenstudiengangInformatikerinnen braucht das Land

Studentinnen in einem Hörsaal

IT-Spezialistinnen werden in Deutschland gesucht. Der Frauenanteil in der Branche liegt nur bei etwa 14 Prozent. Die Berliner Hochschule für Wirtschaft und Technik (HTW) bietet ein Bachelorstudium für Informatik und Wirtschaft als reinen Frauenstudiengang an.