Seit 20:30 Uhr Lesezeit
 
  • Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 20:30 Uhr Lesezeit
StartseiteCorso"Sophia Loren, das ist halt eine Göttin"07.06.2016

Mein Klassiker"Sophia Loren, das ist halt eine Göttin"

Prinz Pi ist eher der Streber, der Denker unter den Hip-Hoppern. Das Proll-Image eines Bushido oder Kollegah legt er ganz bewusst nicht an den Tag. Sein persönlicher Klassiker ist der amerikanische Spielfilm "Houseboat" mit Cary Grant und Sophia Loren, der viel über die Geschlechterrollen in den 50er-Jahren erzählt.

Von Marietta Schwarz

Friedrich Kautz alias Rapper Prinz Pi, ehemals Prinz Porno, steht am 12.07.2015 auf dem Festivalgelände beim Splash-Festival in Ferropolis (Sachsen-Anhalt) auf der Bühne. (picture alliance / dpa / Ole Spata)
Rapper Prinz Pi (ehemals Prinz Porno) beim Splash-Festival in Ferropolis (picture alliance / dpa / Ole Spata)
Mehr zum Thema

Prinz Pi Der etwas andere Rapper

Lärm Live Königlicher Rap - Prinz Pi

Haftbefehl - deutscher Rap Ein Vertreter der Entrechteten oder ganz einfach nur "radical chic"?

80. Geburtstag von Sophia Loren Vom Pin-Up zur Hollywoodgöttin

Ja, also ich bin Prinz Pi, ich komme aus Berlin, ich bin Songwriter und Sänger und diplomierter Gestalter, und mein Klassiker ist "Houseboat", das ist eine Liebeskomödie mit Cary Grant und Sophia Loren in den Hauptrollen.

"Cincia, ich glaube, ich muss Ihnen etwas sagen"
"Was?"
"Was?"

Es spielt in den Südstaaten, und zwar auf einem Hausboot, wie der Name des Filmes schon nahe legt, und dort begegnet sich ein ungleiches Paar. Er ist erfolgloser Rechtsanwalt, hat schon drei Kinder aus erster Ehe, ist verwitwet, und sie ist Sängerin, und die lernen sich kennen.

"Estrano, wie geht der Text bei euch?"

Liebevoller Humor, wie man ihn heutzutage kaum mehr findet

Es ist so ein liebevoller Humor, wie man ihn heutzutage nicht mehr so oft vorfindet. Ich habe das Gefühl, früher so in den alten Heinz Erhardt Filmen, oder auch noch bei Loriot, da gab es so einen Humor, da konnten alle noch mitlachen, da wurde keiner lächerlich gemacht, da wurden keine Minderheiten herangezogen, um sich über deren Eigenarten totzulachen, und das sehe ich da auch bei dem Film.

"Das ist ein Cezanne"
"Jaja, ich weiß, ich weiß, Paul Cezanne. Sie haben es zurechtgeschnitten, damit es in den Rahmen passt, was?"
"Wieso?"
"Oh, wie traurig! Aber es ist ja bloß ein Druck. Kaufen Sie sich einen echten! Ciao."

Ich hab den zum ersten Mal im Fernsehen gesehen, das muss noch bei meinen Eltern gewesen sein, auf dem Röhrenfernseher, und natürlich auch auf deutsch damals. Und ich mochte den Film aber immer gerne, und dann habe ich ihn mir noch mehrmals im Original angeguckt.

Gerader Mann mit sehr gerader Haltung

Es gibt eine Szene, wo Sophia Loren tanzen geht abends und der kleine Sohn von Cary Grant folgt ihr nach und sie gehen zusammen auf einen Rummel. Und Sophia Loren betrügt beim Ringewerfen, um für den kleinen Sohn etwas zu gewinnen, was er sonst nicht hätte, um ihm eine Freude zu machen, und ich finde das eine sehr, sehr schöne Szene zwischen den beiden.

"Gewonnen, gewonnen!"
"Wann haben Sie das letzte Mal gebadet?"

Cary Grant ist deutlich älter natürlich als Sophia Loren, aber er hat für mich so eine gewisse Form von Männlichkeit, die ich bei den Schauspielern, die ich gerne mag, das könnte man auch auf andere von meinen Lieblingsschauspielern umlegen, natürlich so Steve McQueen, ganz klar, Humphrey Bogart. Er ist ein sehr gerader Mann mit sehr gerader Haltung. Er weiß sich gut anzuziehen, der Anzug sitzt, die Krawatte kann er auch leicht binden und er hat auch immer eine schöne Frisur, und Sophia Loren ist natürlich, ich meine, das ist halt eine Göttin, Sophia Loren halt.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk