Forschung Aktuell

Mittwoch, 10. Juli 2013

Astronomie Astronomen haben die Entstehung eines riesigen Monster-Protosterns in der Milchstraße entdeckt

Der Himmelskörper sei schon jetzt 500 Mal so schwer wie die Sonne und wachse noch weiter. Das teilte heute die Europäische Südsternwarte (ESO) in Garching bei München mit. Damit sei dies der größte Protostern, der jemals in der Milchstraße beobachtet wurde. Die Entdeckung gelang den Forschern mit dem im März in Betrieb genommenen Super-Teleskop ALMA in der chilenischen Atacamawüste. Der bislang noch namenlose Himmelskörper befindet sich in der Dunkelwolke Spitzer Dark Cloud, rund 11.000 Lichtjahre von der Erde entfernt. [Mst]

(Quelle: ESO)

Alle Meldungen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Forschung Aktuell