• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 13:30 Uhr Zwischentöne
StartseiteCorsoUngezähmte Netzkultur 05.05.2014

Re:publicaUngezähmte Netzkultur

Was als kleiner Nerd-Gipfel der Vor-, Mit- und Querdenker des Internets im Jahr 2007 begann, ist mittlerweile zu einer viel beachteten Konferenz mit 5000 Teilnehmern gewachsen: Die Re:publica ist mit ihren Themen rund um das Leben im digitalen Zeitalter längst in der Mitte Gesellschaft angekommen.

Andreas Gebhard im Gespräch mit Adalbert Siniawski

Netzpolitik (picture alliance / dpa  Foto: Maurizio Gambarini)
Besucher mit Smartphone auf der Re:publica (picture alliance / dpa Foto: Maurizio Gambarini)
Weiterführende Information

Anleitung zu einer besseren Welt (Deutschlandfunk, Corso, 05.05.2014)

Von Dienstag bis Donnerstag versammeln sich in Berlin wieder Netzaktivisten und Blogger, um über aktuelle Themen zu diskutieren – Schwerpunkt in diesem Jahr, wie absehbar: die globale Überwachung im World Wide Web. "Into the Wild", so lautet das Motto der achten Ausgabe – "ab in die Wildnis" auf die Suche nach einer "neuen, ungezähmten Netzkultur", heißt es. Andreas Gebhard, Geschäftsführer und Mitbegründer der Re:publica, erklärt worum es dabei genau geht.

Das Corsogespräch mit Andreas Gebhard können Sie bis mindestens fünf Monate nach der Sendung in unserem Audio-On-Demand-Angebot nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk