• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 18:00 Uhr Nachrichten
StartseiteDas KulturgesprächRenaissance einer verbotenen Lehre12.07.2013

Renaissance einer verbotenen Lehre

Die politische Instrumentalisierung des konfuzianischen Erbes in China

Seitdem der Historische Materialismus als Legitimationsmuster kommunistischer Herrschaft seine Wirkung in China eingebüßt hat, ist eine Renaissance der einst verbotenen konfuzianischen Lehre zu beobachten. Doch was am wiederentdeckten Konfuzius ist Propaganda und was ist Wahrheit?

Moderation: Sabine Pamperrien

Eine Bronzestatue von Konfuzius vor dem chinesischen Nationalmuseum in Peking. (picture alliance / dpa / Feng Jun Bj / Imaginechina)
Eine Bronzestatue von Konfuzius vor dem chinesischen Nationalmuseum in Peking. (picture alliance / dpa / Feng Jun Bj / Imaginechina)

Über diese Frage diskutieren:
- Professor Klaus Mühlhahn, Sinologe an der Freien Universität Berlin
- Heiner Roetz, Professor für Ostasienwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum
- Shi Ming, chinesischer Journalist, lebt seit 1987 in Deutschland

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk