• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 10:00 Uhr Nachrichten
StartseiteMusik-PanoramaLeidenschaftliche Hochgeschwindigkeitsmusik06.11.2017, 21:05 Uhr

Roby Lakatos beim "Grundton D"-KonzertLeidenschaftliche Hochgeschwindigkeitsmusik

König der Geiger oder der Mann mit den schnellsten Fingern der Welt – wenn es um Roby Lakatos geht, sind die Superlative nicht weit. Der ungarische Violinvirtuose und sein Ensemble begeisterten beim "Grundton D"-Konzert in Eisfeld mit ihrer faszinierenden Mischung aus Klassik, Jazz und traditioneller Musik der Roma.

Am Mikrofon: Jochen Hubmacher

Roby Lakatos, Violine, und sein Ensemble beim Grundton D-Konzert am 30. Juli 2017 im Schloss Eisfeld (Jochen Hubmacher / Deutschlandradio)
Roby Lakatos, Violine, und sein Ensemble beim Grundton D-Konzert am 30. Juli 2017 im Schloss Eisfeld (Jochen Hubmacher / Deutschlandradio)

Die denkwürdigsten Konzerte der Deutschlandfunk Benefizreihe "Grundton D" sind oftmals die, von denen man als Zuhörer nicht nur großartige Musikerlebnisse, sondern auch staubige Schuhe mit nach Hause nimmt. So war es auch am 30. Juli im thüringischen Eisfeld. Der Zahn der Zeit hat heftig genagt an der Schlossanlage, die über dem 5000-Einwohner-Städtchen thront. Die Sanierung ist in vollem Gange. Wenn alles gut läuft, sollen die Arbeiten 2019 abgeschlossen sein. Für das Grundton D-Konzert wurde die Beletage von Schloss Eisfeld provisorisch hergerichtet und die Bühne gehörte Geiger Roby Lakatos und seinem Ensemble.

"La Passion"
Musik von Roby Lakatos, Astor Piazzolla, Vittorio Monti u.a.

Roby Lakatos,Violine
Lászlo Bóni, Violine
Jónás Géza, Cimbalom
Lászlo Balogh, Gitarre
Vilmos Csikos, Kontrabass
Kálmán Cséki Jr., Klavier

Aufnahme vom 30.07.2017 aus Schloss Eisfeld / Thüringen

Am Mikrofon: Jochen Hubmacher

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk