• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 07:05 Uhr Information und Musik
StartseiteWissenschaft im BrennpunktTeil 1: Des Menschen freier Wille18.04.2014

Sendereihe Philosophie im HirnscanTeil 1: Des Menschen freier Wille

Der Mensch erhebt sich über seine Natur, denn er besitzt einen Geist, mit dem sich Entscheidungen rational und aus freiem Willen treffen lassen. Das ist die Grundlage aller Zivilisation und aller Rechtssysteme.

Von Martin Hubert

Was macht die Besonderheit des Menschen aus? (picture alliance / dpa / Frank Rumpenhorst)
Was macht die Besonderheit des Menschen aus? (picture alliance / dpa / Frank Rumpenhorst)
Weiterführende Information
(Deutschlandradio Kultur, Kritik  v. 26.04.14)
Wunderwelt der Wahrnehmung
(Deutschlandradio Kultur, Kritik v. 18.04.14) 
Der Antrieb menschlichen Handelns
(Deutschlandfunk, Aus Kultur- und Sozialwissenschaften v. 30.01.14) 
(Deutschlandfunk, Wissenschaft im Brennpunkt v. 19.01.14)
(Deutschlandradio Kultur, Elektronische Welten v. 09.01.14)
(Deutschlandfunk, Forschung aktuell v. 17.12.13)
(Deutschlandradio Kultur, Thema v. 09.12.13)
(Deutschlandradio Kultur, Kritik v. 30.11.13)
(Deutschlandfunk, Aus Kultur- un Sozialwissenschaften v. 10.10.13)
(Deutschlandfunk, Forschung aktuell v. 13.08.13)
(Deutschlandfunk, Wissenschaft im Btrennpunkt v. 23.06.13)
(Deutschlandradio Kultur, Thema v. 03.01.13)
(Deutschlandradio Kultur, Elektronische Welten v. 01.11.12)

Universität Mainz: Homepage Thomas Metzinger

Thomas Metzinger: Einführung Einführung in die Beziehung Gehirn und Geist (PDF)

Universitätsklinikum Berlin: Arbeitsgruppe Philipp Sterzer

AG Philipp Sterzer: Forschungsprojekte

Webseite Georg Northoff

Giuseppe Pagnoni et al.: The embodied transcendental: a Kantian perspective on neurophenomenology, Frontiers in Human Neuroscience, 30.09.13

Psychologen und Hirnforscher haben dieses Credo jedoch radikal in Frage gestellt: Nicht der menschliche Geist, sondern das Gehirn steuere die Entscheidungen. Der freie Wille sei nachweisbar eine Illusion.

Die Diskussion über diese Behauptung währt nun schon fast 20 Jahre. Die Philosophen haben gekontert und die Experimente scharf kritisiert, auf denen die  Illusionsthese ruht. Hirnforscher und Psychologen haben daraufhin nachgelegt. Entwickelt sich ein neuer Konsens über den Freien Willen?

 

Manuskript zur Sendung: 

Des Menschen freier Wille

 

Die weiteren Teile:

29.05.: Die Welt, wie sie scheint

29.06.: Worte, die Grenzen meiner Welt

27.07.: Es denkt, also bin ich

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk