Donnerstag, 29. Februar 2024

Archiv

Vor 90 Jahren
Als Bertolt Brecht ins Exil ging

Spätestens mit dem Reichstagsbrand am 27. Februar 1933 befanden sich im NS-Deutschland alle, die mit Kommunismus assoziiert wurden, in Lebensgefahr. So floh Bertolt Brecht mit seiner jüdischen Frau Helene Weigel am nächsten Morgen ins Exil, das 14 Jahre dauern wird.

Eva Pfister | 28. Februar 2023, 09:05 Uhr
Bertolt Brecht sitzt am Klavier in seiner Wohnung in der Spichernstrasse in Berlin, 1927.
Bertolt Brecht im Jahr 1927 in Berlin (picture alliance / United Archives)