Mittwoch, 21.11.2018
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteKlassik-Pop-et ceteraDer Publizist und Ex-Kulturstaatsminister Michael Naumann14.07.2018

Am MikrofonDer Publizist und Ex-Kulturstaatsminister Michael Naumann

Klassik-Fragmente ärgern ihn, daher legt Michael Naumann lieber alles andere auf den Plattenteller: Höhepunkte aus Pop-, Jazz- und Rockgeschichte des 20. Jahrhunderts.

Michael Naumann, Publizist und Ex-Kulturstaatsminister (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Der Publizist und Ex-Kulturstaatsminister Michael Naumann (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Mehr zum Thema

Der Tag mit Michael Naumann Bundeswehr: Was ist aus der Schule der Nation geworden?

Michael Naumann über Wut in Deutschland "Neu ist die Furchtlosigkeit der rechten Schreihälse"

Michael Naumann "Man sieht dann seinen eigenen Beruf schon etwas kritischer"

Der 1941 in Köthen geborene Michael Naumann floh als Zwölfjähriger mit seiner Mutter aus der DDR nach Hamburg. Er studierte Politologie, Geschichte und Philosophie in Marburg, München und Oxford. Später war er für die Wochenzeitung "Die Zeit" tätig sowie für das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Von 1985 bis 1995 führte Michael Naumann den Rowohlt-Verlag und anschließend den Verlag Henry Holt in New York.

Staatsminister für Kultur und Medien

1998 berief ihn der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder als ersten Staatsminister für Kultur und Medien in sein Kabinett. Im Jahr 2008 kandidierte Michael Naumann als Hamburger Bürgermeister und arbeitete nach der verlorenen Wahl wieder als Herausgeber der Wochenzeitung "Die Zeit". Auf Bitten des Dirigenten und Pianisten Daniel Barenboim wechselte er 2012 als Rektor an die Berliner Barenboim-Said-Akademie, die Musikern aus Israel, den Palästinensischen Autonomiegebieten, dem Libanon, Ägypten und der Türkei eine umfassende musikalische und allgemein kulturelle Hoschulausbildung ermöglicht.

Musik-Laufplan

Titel: The stripper
Länge: 01:53
Interpret: David Rose
Komponist: David D. Rose
Label: POLYPHON
Best.-Nr: 845990-2
Plattentitel: Instrumental World Hits in Originalaufnahmen, Vol. 2

Titel: C-Jam Blues
Länge: 03:14
Interpret: Oscar Peterson Trio
Komponist: Edward Kennedy "Duke" Ellington
Label: Verve
Best.-Nr: 565630-2
Plattentitel: The best of Verve Master Edition

Titel: Whirly bird
Länge: 03:26
Interpret: William "Count" Basie
Komponist: Neal Paul Hefti
Label: Emi
Best.-Nr: 797969-2
Plattentitel: The best of the Roulette years

Titel: Tutti-frutti
Länge: 02:20
Interpret: Little Richard
Komponist: Dorothy LaBostrie, Joe Lubin, Little Richard
Label: JUNK
Best.-Nr: 2087576
Plattentitel: Tutti frutti - The very best of

Titel: Dixie chicken
Länge: 04:42
Interpret: Little Feat
Komponist: Lowell George, Martin Kibbee
Label: rent a dog productions/rad
Best.-Nr: PRPCD038
Plattentitel: Join the band

Titel: Dat dere
Länge: 02:34
Interpret: Oscar Brown jr.
Komponist: Bobby Timmons, Oscar Brown, Jr.
Label: TP4 music
Best.-Nr: B01MQIFSD6
Plattentitel: Sin & Soul

Titel: Sympathy for the devil
Länge: 06:09
Interpret: The Rolling Stones
Komponist: Mick Jagger, Keith Richard
Label: Mercury
Best.-Nr: 981060-9
Plattentitel: Sympathy for the devil - Remix

Titel: A hard rain's a-gonna fall
Länge: 06:47
Interpret: Bob Dylan
Komponist: Bob Dylan
Label: COLUMBIA
Best.-Nr: 5123482
Plattentitel: The freewheelin' Bob Dylan

Titel: All along the watchtower
Länge: 03:55
Interpret: The Jimi Hendrix Experience
Komponist: Bob Dylan
Label: MCA RECORDS
Best.-Nr: MCD11684
Plattentitel: South saturn delta

Titel: Respect
Länge: 02:23
Interpret: Aretha Franklin
Komponist: Otis Redding
Label: W S M
Best.-Nr: 670628-2
Plattentitel: Lila - Enjoy your life (Songs die stark machen)

Titel: (Sittin' on) the dock of the bay
Länge: 02:35
Interpret: Otis Redding
Komponist: Otis Redding, Steve Cropper
Label: Polystar
Best.-Nr: 981510-5
Plattentitel: Black Soul party

Titel: Sonate für Klavier d-Moll, K 141 (L 422)
Länge: 03:05
Solist: Martha Argerich (Klavier)
Komponist: Domenico Scarlatti
Label: EMI CLASSICS
Best.-Nr: 556975-2

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk