Dienstag, 31. Januar 2023

Archiv

Am Mikrofon
Die Dirigentin Ariane Matiakh

Ihre Diskographie mit Werken von Johanna Doderer, Clara Schumann und Jean Françaix bietet einen guten Eindruck ihrer Vielseitigkeit und großen Entdeckerfreude. Diese Eigenschaften präsentiert Ariane Matiakh auch als Gastmoderatorin bei Klassik-Pop-et cetera.

26.10.2019

    Die Dirigentin Ariane Matiakh
    Die Dirigentin Ariane Matiakh (Marco Borggreve/Dresdner Philharmonie)
    Für ihre Verdienste um das französische Musikleben wurde Ariane Matiakh mit dem Ehrentitel "Chevalier de l’Ordre des Arts et des Lettres" ausgezeichnet, das war 2014. Inzwischen ist sie Professorin am Pariser Konservatorium, seit der aktuellen Saison Generalmusikdirektorin der Oper und Staatskapelle Halle.
    Elphi-Debüt
    1980 als Tochter zweier Opernsänger geboren, studierte Ariane Matiakh in Wien Dirigieren bei Leopold Hager und sang im Arnold-Schönberg-Chor unter der Leitung von Nikolaus Harnoncourt. An der Opéra de Montpellier sammelte sie erste Erfahrungen als Assistentin, dirigierte daraufhin an der Komischen Oper Berlin, in Stockholm, Amsterdam und Graz und wurde 2009 als "Discovery of the Year" für den renommierten Musikpreis "Révélation des Victoires de la musique" nominiert. In der laufenden Saison gab Ariane Matiakh unter anderem ihr Debüt in der Elbphilharmonie in Hamburg.
    Musik-Laufplan
    Titel: 3. Satz: Rondo. Vivace
    aus: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 G-Dur, op. 58
    Länge: 04:08
    Solistin: Ragna Schirmer (1972-)(Klavier)(Piano: Steinway D)
    Orchester: Staatskapelle Halle
    Dirigentin: Ariane Matiakh
    Komponist: Ludwig van Beethoven
    Label: BERLIN Classics
    Best.-Nr: 0300928BC

    Titel: Dan dare (Pilot of the future)Dan dare (Pilot of the future)
    Länge: 03:27
    Interpret: Elton John
    Komponist: Elton John
    Label: Mercury
    Best.-Nr: 528163-2
    Plattentitel: Rock of the Westies

    Titel: Finale aus: Konzert für Orchester
    Länge: 04:18
    Orchester: Hungarian National Philharmonic Orchestra
    Dirigent: Zoltan Kocsis
    Komponist: Béla Bartók
    Label: Hungaroton
    Best.-Nr: 32187

    Titel: Ar C'Hallez Vihan. Kan ha diskan (dañs plinn)
    aus: Volkslieder aus der Bretagne
    Länge: 02:36
    Interpreten: Jean-Francois Quemener (Yann-Fañch Kemener) (Singstimme) / Anne Auffret (Singstimme) / Marcel Guiloux (Singstimme)
    Komponist: Unbekannt
    Label: Arion
    Best.-Nr: 64167
    Plattentitel: Kanou Kalon-Vreizh - Volkslieder aus der Bretagne

    Titel: 2. Satz: Adagio, poco rubato [attacca]
    aus: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 h-Moll, op. 42
    Länge: 05:25
    Solist: Howard Shelley (Klavier)
    Orchester: BBC Philharmonic Orchestra
    Dirigent: Matthias Bamert
    Komponist: Ernst von Dohnányi
    Label: CHANDOS
    Best.-Nr: CHAN 10245

    Titel: Youkali (Tango Habanera für Singstimme und Klavier)
    Länge: 06:36
    Interpreten: Teresa Stratas (Sopran) / Richard Woitach (Klavier) / Joseph Macerollo (Akkordeon)
    Komponist: Kurt Weill
    Label: Sony Classical
    Best.-Nr: SK63046
    Plattentitel: September songs - The music of Kurt Weill - The soundtrack of a film by Larry Weinstein

    Titel: "Marie Theres - hab mir's gelobt" (3. Akt)
    aus: Der Rosenkavalier, op 59. Oper
    Länge: 04:48
    Solistin: Hilde Güden (Sopran)(Sophie)
    Solistin: Sena Jurinac (Sopran)(Octavian)
    Solistin: Maria Reining (Sopran)(Feldmarschallin)
    Orchester: Wiener Philharmoniker
    Dirigent: Erich Kleiber
    Komponist: Richard Strauss
    Label: TELDEC
    Best.-Nr: LXT 2954

    Titel: Intermezzo A-Dur. Andante teneramente
    aus: 6 Klavierstücke, op. 118, Nr. 2
    Länge: 05:02
    Solist: Arthur Rubinstein (Klavier)
    Komponist: Johannes Brahms
    Label: RCA Records Label
    Best.-Nr: 09026-63064-2

    Titel: Let's face the music (and dance)
    Länge: 02:55
    Interpret: Ella Fitzgerald
    Komponist: Irving Berlin
    Label: Verve
    Best.-Nr: 523990-2
    Plattentitel: Essential Ella - 21 Ella Fitzgerald classics

    Titel: 4. Satz: Neapolitanisches Volksleben. Finale. Allegro molto
    aus: Aus Italien. Sinfonische Fantasie für großes Orchester, op. 16
    Länge: 02:55
    Orchester: Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
    Dirigent: Ariane Matiakh
    Komponist: Richard Strauss
    Label: CAPRICCIO
    Best.-Nr: C5344