Donnerstag, 09.04.2020
 
Seit 19:15 Uhr Das Feature
StartseiteKlassik-Pop-et ceteraDie Saxofonistin Alexandra Lehmler22.02.2020

Am MikrofonDie Saxofonistin Alexandra Lehmler

Ihr Spiel bezirzt durch Farbenreichtum und Leichtigkeit, ihre Werke durch Energie und Modernität. Beim Musikhören lausche sie mehr mit dem Herzen als mit dem Kopf, sagt Alexandra Lehmler im Dlf.

Die Saxophonistin Alexandra Lehmler sitzt am 17.09.2014 in Mannheim (Baden-Württemberg) mit verschiedenen Saxophonen auf einer Bank.  (picture alliance / dpa / Uwe Anspach)
Durchforstete schon als Jugendliche Plattenläden nach unbekannten Jazzscheiben: Alexandra Lehmler (picture alliance / dpa / Uwe Anspach)
Mehr zum Thema

Céline Bonacina La Danse du Saxophone

Das Instrument des Jahres 2019 Das Saxophon

Alexandra Lehmler wurde am  1979 in Bad Ems geboren. Sie spielte in den Landesjugendjazzorchestern Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg sowie im Bundesjazzorchester und studierte in Mannheim, Stuttgart und Paris.

Neuer Deutscher Jazzpreis für Komposition

Dort entwickelte Alexandra Lehmler ihre individuelle Klangschönheit und spielte zeitgleich in unterschiedlichen Ensembles. Seit der Jahrtausendwende ist die Jazzsaxofonistin mit ihrer eigenen Band im In- und Ausland unterwegs und bringt ihre Talente nicht nur als Instrumentalistin auf die Bühne, sondern auch als Komponistin und Bandleaderin. Dafür erhielt die Jazzsaxofonistin und Komponistin den Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg und den Kompositionspreis beim Neuen Deutschen Jazzpreis.

Musik-Laufplan

Titel: Grosse Grippe
Länge: 04:10
Interpret: Magic Malik Orchestra
Komponist: Malik Mezzadri
Label: LABEL BLEU
Plattentitel: Saoule

Titel: You can't have everything
Länge: 07:42
Interpret: Django Bates
Komponist: Django Bates
Label: JMT
Best.-Nr: 514023-2
Plattentitel: Winter truce (and homes blaze)

Titel: Monument
Länge: 05:11
Interpret: Alexandra Lehmler
Komponist: Matthias Debus
Label: JAZZ'n'ARTS
Best.-Nr: JnA 7617
Plattentitel: Sans mots

Titel: Mille volte
Länge: 09:42
Interpret: David Chevallier
Komponist: Carlo Gesualdo Principe da Vensosa
Label: DeutschlandRadio Kultur
Plattentitel: Konzertmitschnitt

Titel: (18) Können Tränen (Maria Magdalena, Engel, Maria)
aus: Pitié! Tanztheater nach der Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach
Länge: 04:00
Solist: Laura Claycomb (Sopran)(Maria)
Solist: Melissa Givens (Sopran)(Maria)
Solist: Cristina Zavalloni (Mezzosopran)(Maria Magdalena)
Solist: Monica Brett-Crowther (Mezzosopran)(Maria Magdalena)
Solist: Serge Kakudji (Countertenor)(Jesus)
Solist: Magic Malik (Singstimme,Flöte)(Engel; Engel)
Ensemble: Aka Moon
Komponist: Fabrizio Cassol
Label: Cypres
Best.-Nr: CYP 0604

Titel: Shape
Länge: 03:33
Interpret: Sophie Hunger
Komponist: Sophie Hunger
Label: Emarcy Records
Best.-Nr: 531495-2
Plattentitel: Monday's ghost Musikexpress Nr. 0309

Titel: Coax
Länge: 07:09
Interpret: Joshua Redman Quartet
Komponist: Matt Penman
Label: NONESUCH
Best.-Nr: 0075597977806
Plattentitel: James farm

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk