Montag, 05. Dezember 2022

Alba-Manager zur Basketball-EM
"Die haben sich als Team wirklich gefunden"

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft steht bei der Heim-EM im Viertelfinale. Alba Berlin-Manager Marco Baldi lobte im Dlf die Qualität und den Zusammenhalt im DBB-Team. Ein Grund für den Erfolg bei der EM sei auch das gestiegene Niveau der Bundesliga.

Marco Baldi im Gespräch mit Astrid Rawohl | 11.09.2022

Alba-Geschäftsführer Marco Baldi spricht während eines Empfangs im Wappensaal des Roten Rathauses für die Basketballer von Alba Berlin.
Alba-Geschäftsführer Marco Baldi traut der DBB-Auswahl bei der Heim-EM noch etwas zu. (dpa / picture alliance / Soeren Stache)
Marco Baldi, Geschäftsführer von Alba Berlin, zeigte sich beeindruckend von der mannschaftlichen Geschlossenheit der deutschen Nationalmannschaft bei der Heim-EM. "Die haben sich als Team wirklich gefunden, darum geht es bei so einem Turnier, denn die Qualität im Team, die ist da, um auch relativ weit nach vorne zu kommen", sagte er im Dlf.
Die Spieler der DBB-Auswahl seien es gewöhnt "unter Druck" zu performen, was gerade in den engen Spiele bei der Europameisterschaft vom Vorteil sei. Außerdem seinen die Spieler "gereift", sie hätten ihr Spiel ergänzt und ihrem Repertoire etwas hinzugefügt, sagte der Alba-Manager.

"Wir haben viel mehr Breite bekommen, was Qualität anbelangt"

Auch die Rolle von Bundestrainer Gordon Herbert sei positiv zu bewerten, da er den Spielern freien Lauf gewähre. "Er sieht die Qualität des Teams, er lässt es laufen, er überlässt den Spielern viel das Spiel", sagte der Basketball-Funktionär.
Ein Grund für den Erfolg des deutschen Teams bei der EM sei auch die gestiegene Qualität der Basketball-Bundesliga (BBL). Diese habe sich "massiv erhöht, sagte der 60-Jährige. Baldi lobte hier vor allem die deutschen Klubs und die sportliche Leitung. "Wir haben viel mehr Breite bekommen, was Qualität anbelangt an deutschen Spielern, als wir das vielleicht noch vor zehn Jahren hatten", sagte er.
Angesprochen auf das Berliner Publikum gab sich Baldi optimistisch, zwar sei das Publikum in der Hauptstadt nicht von Beginn an euphorisch, doch sollte die DBB-Auswahl ihre Qualitäten umsetzen, dann könne sich das Team mit den Zuschauern zu einer Einheit verschören und dann könne die Stimmung explodieren.