Sonntag, 22. Mai 2022

Archiv

Beginn der Hockey-EM
„Erstmal kleinere Brötchen backen“

Nach dem 9:0-Auftaktsieg gegen Schottland geht es für die deutsche Hockey-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Belgien weiter im Nachbarschaftsduell gegen die Niederlande. Bundestrainer Stefan Kermas sagte im Dlf, dass das Ziel eine Medaille sei – auch, wenn sich nur der Europameister direkt für Olympia qualifiziert.

Stefan Kermas im Gespräch mit Matthias Friebe | 17.08.2019

June 6, 2019 - London, England, United Kingdom - Stefan Kermas Coach of Germany.during FIH Pro League between Great Britain and Germany at Lee Valley Hockey and Tennis Centre on 06 June 2019 in London, England. Great Britain v Germany - FIH Field hockey, Feldhockey Pro League PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAn230 20190606_zaa_n230_1026 Copyright: xActionxFotoxSportx
Stefan Kermas, Bundestrainer der deutschen Hockey-Männer-Nationalmannschaft, ist zufrieden mit dem Start der Hockey-EM in Belgien. (Imago)
Der 9:0-Sieg gegen Außenseiter Schottland sei nicht selbstverständlich gewesen, so Kermas: "Bei Auftaktspielen ist man immer aufgeregt. Auf dem Papier sieht es immer ganz einfach aus. Aber gegen den Gegner haben wir noch nicht so oft gespielt." Deshalb bestehe die Gefahr, dass man ihn unterschätzt. Insgesamt ist der Hockey-Bundestrainer mit dem Start der Hockey-EM in Belgien zufrieden: "Es ist gut, dass wir so angekommen sind, unsere Tore gemacht haben und, dass wir erneut zu null gespielt haben."
Die Partie gegen die Niederländer würde aber ein ganz anderes Spiel. Bei der Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr setzte sich die DHB-Auswahl mit 4:1 klar durch. Allerdings könne man aus dieser Partie keine Schlüsse mehr ziehen, so Kermas: "Es ist eine andere Gruppenkonstellation, ein anderes Turnier. Das kann man nicht übertragen. Die Mannschaften kennen sich gut. Das sind so 50/50-Spiele. Wir haben gesagt: die Gruppenspiele 1 und 3 sind entscheidend. Gegen die Schotten und die Iren. Gegen die Niederlande geht es um den Gruppensieg." Der wäre wichtig, um den favorisierten Belgiern im Halbfinale aus dem Weg zu gehen.
Zuletzt gab es keine Medaillen
Nur der Europameister qualifiziert sich für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr in Tokio. Dadurch fühlt sich der Trainer der Deutschen Hockey-Nationalmannschaft aber nicht unter Druck gesetzt: "Wir wollen erstmal kleinere Brötchen backen. Deshalb treten wir mit dem Ziel an: wir wollen hier eine Medaille holen, nachdem wir bei der WM vor einem Jahr und bei der EM vor zwei Jahren medaillenlos geblieben sind."