Dienstag, 20.11.2018
 
StartseiteKontroversWie gefährdet ist die EU?22.10.2018

Bruchlinien von London bis Rom Wie gefährdet ist die EU?

Der EU-Gipfel in Brüssel hat keinen Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen gebracht. Gleichzeitig spitzt sich der Streit um den italienischen Staatshaushalt zu.

Moderation: Silvia Engels

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Die Flagge der Europäischen Union auf erodierendem Asphalt Eine auf Asphalt gemalte EU-Flagge hat Risse bekommen. (imago / Ralph Peters)
Eine auf Asphalt gemalte EU-Flagge hat Risse bekommen. (imago / Ralph Peters)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

Hohe Neuverschuldung Italiens Regierung beschließt Haushaltsplanung

EU-Gipfel Treffen der Minimalkompromisse

EU-Gipfel in Salzburg Auf der Suche nach Verständigung

Die Regierung in Rom will EU-Vorgaben zum Schuldenabbau nicht einhalten. Daneben schwelen Konflikte mit anderen EU-Partnern um Migration oder Rechtsstaatlichkeit weiter.

  • Sven Giegold, MdEP B90 / Die Grünen, Mitglied im Wirtschaftsausschuss des EU-Parlaments
  • Matern von Marschall, MdB, CDU, Mitglied im Europa-Ausschuss des Bundestages
  • Prof. Dr. Harald Weyel, MdB, Obmann AfD im Europa-Ausschuss des Bundestages

Hörerinnen und Hörer sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail. Telefon: 00800 – 4464 4464 (europaweit kostenfrei) E-Mail: kontrovers@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk