Samstag, 15.12.2018
 
StartseiteCampus & KarriereDrei Wünsche für besseren Unterricht03.12.2018

Campus-AdventsserieDrei Wünsche für besseren Unterricht

"Große Erwartungen: Weihnachtswünsche für die Bildung", Teil 1

Wenn Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Schulleiter, Studierende oder Sozialpädagogen einen Wunsch frei hätten, was würden sie sich von den Bildungspolitikern wünschen? In der Reihe "Große Erwartungen: Weihnachtswünsche für die Bildung" gibt es die Antworten.

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Anhänger an einem Weihnachtsbaum: Ein Holzengel, der in ein Horn bläst, sitzt auf einem Stern mit Schweif. (imago/Michael Weber)
Was wünschen sich Lehrer, Schüler und Co. von der Bildungspolitik? "Campus und Karriere" hat nachgefragt. (imago/Michael Weber)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

UN-Behindertenrechtskonvention Inklusion im internationalen Vergleich

GEW-Landesvorsitzende Moritz "Rahmenbedingungen für Inklusion nicht geschaffen"

Lehrermangel an Grundschulen Die Wertschätzung für Lehrkräfte fehlt

Lehrermangel Aus dem Alltag einer Schulleitung in Not

Den Anfang macht Bernhard Wening. Er ist stellvertretender Schulpflegschaftsvorsitzender am Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium in Münster. Er hat gleich drei Wünsche an die Bildungspolitik.

1. Stellt endlich mehr Lehrkräfte ein!

2. Es muss mehr Geld für die Sanierung von Schulgebäuden geben!

3. Wenn Inklusion und Integration gelingen soll, braucht es mehr Fachpersonal!

Hören Sie den gesamten Beitrag im Rahmen unseres Audio-on-demand-Angebotes.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk