Mittwoch, 12.12.2018
 
Seit 21:05 Uhr Querköpfe
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagBasis ist Boss?21.11.2018

Der TagBasis ist Boss?

Die CDU diskutiert wieder: Die Kandidaten für die Parteispitze touren durch die Republik. Wie kommt das an der Basis an? Außerdem: Warum der Verkehrsminister wegen der Diesel-Fahrverbote großflächig Kennzeichen erfassen möchte.

Von Ann-Kathrin Büüsker

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Das Logo der CDU ist in Berlin an der CDU-Zentrale, dem Konrad-Adenauer-Haus, rot beleuchtet. (picture-alliance / dpa / Maurizio Gambarini)
Das Logo der CDU ist in Berlin an der CDU-Zentrale, dem Konrad-Adenauer-Haus, rot beleuchtet. (picture-alliance / dpa / Maurizio Gambarini)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

CDU-Regionalkonferenz Sympathien für Merz und Kramp-Karrenbauer

Migrationspakt "In vielen Ländern der Welt ist Migration ein positives Phänomen"

Günther (CDU) zu Merkel-Nachfolge "Ein Parteivorsitzender muss die CDU weiterhin in der Mitte verorten"

Statt Mainz wurde es Idar-Oberstein. Wegen des großen Interesses an der Regionalkonferenz für Rheinland-Pfalz und das Saarland musste die Veranstaltung von Mainz in eine größere Halle in Idar-Oberstein gebucht werden. Das zeigt, wie groß das Interesse der Parteibasis ist, berichtete unsere Korrespondentin Katharina Hamberger.

Wie setzt man die Diesel-Fahrverbote durch?

Wie überwacht man die Fahrverbote für Diesel in Großstädten? Der Verkehrsminister möchte dafür eine recht umfangreiche Regelung schaffen, bei der nicht nur die Kennzeichen der Autos erfasst werden könnten, um diese mit einer Datenbank abzugleichen, sondern auch die Gesichter der Fahrer fotografiert werden könnten. Großflächiges Blitzen? Datenschützer sind nicht amüsiert. Wäre da eine Blaue Plakette nicht die bessere Lösung? Nadine Lindner aus unserem Hauptstadtstudio erklärt, warum der Verkehrsminister sich dagegen ausspricht.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk