Mittwoch, 20.11.2019
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagSchlappe für Trump – Moore unterliegt in Alabama13.12.2017

Der TagSchlappe für Trump – Moore unterliegt in Alabama

Eigentlich ist Alabama ein US-Staat, der sich fest in den Händen der Republikaner befindet. Doch jetzt unterlag Roy Moore bei den Wahlen zum Senat. Der Grund: Die massiven Vorwürfe wegen sexueller Belästigung. Was heißt das ganze für die kommenden Zwischenwahlen? Und was für Donald Trump? Außerdem: Was tun gegen Antisemitismus unter Flüchtlingen? Und: Was ist von dem neuen Ministerpräsidenten Sachsens, Michael Kretschmer, zu erwarten?

Von Dirk-Oliver Heckmann

US-Präsident Donald Trump spricht im Diplomatic Reception Room im weißen Haus in Washington (USA) (AP / dpa / Evan Vucci)
Was bedeutet die Niederlage in Alabama für die Politik von Donald Trump? (AP / dpa / Evan Vucci)

Donald Trump hatte sich für ihn eingesetzt: Für Roy Moore, den republikanischen Kandidaten bei den Senats-Wahlen in Alabama. Und das trotz der schweren Anschuldigungen wegen der sexuellen Belästigung auch von Minderjährigen. Trotzdem unterlag Moore dem demokratischen Mitbewerber. Was heißt das jetzt für Donald Trump?

Antisemitismus unter Flüchtlingen - was kann man tun?

Eine Studie, die das American Jewish Committee heute vorstellt, legt nahe, dass Antisemitismus unter Flüchtlingen stärker verbreitet ist als bisher angenommen. Was aber ist dagegen zu unternehmen? Dazu hat die Journalistin Düzen Tekkal konkrete Vorstellungen. Welche, das erzählt sie in diesem Podcast.

Sachsen: Fährt Kretschmer einen scharfen Rechts-Kurs?

Michael Kretschmer ist heute als Nachfolger von Stanislaw Tillich zum Ministerpräsidenten Sachsens gewählt worden. Seine CDU ist bei den Bundestagswahlen auf Platz zwei gerutscht – hinter die AfD. Ist von Kretschmer jetzt ein scharfer Rechts-Kurs zu erwarten, um der neuen Konkurrenz das Wasser abzugraben? Annette Binninger von der "Sächsischen Zeitung" kennt ihn schon lange.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk