Samstag, 25.05.2019
 
Seit 09:10 Uhr Das Wochenendjournal
StartseiteNachrichten vertieft"Erdogan, zeig mich an"11.04.2016

Dieter Hallervorden"Erdogan, zeig mich an"

Dieter Hallervorden hat sich in die Debatte um die Freiheit von Satire in Deutschland eingeschaltet und ein Lied über den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan gesungen. Mit dem Titel "Erdogan, zeig mich an", springt er Jan Böhmermann zur Seite, dem wegen eines Gedichts über Erdogan eine Strafverfolgung in Deutschland bevorstehen könnte.

Sie sehen Dieter Hallervorden, er schaut fröhlich und zieht die Augenbrauen hoch. (picture-alliance / dpa / Paul Zinken)
Dieter Hallervorden im Schlossparktheater in Berlin (picture-alliance / dpa / Paul Zinken)
Mehr zum Thema

CDU-Innenpolitiker Heveling: "Wir haben ganz klare rechtsstaatliche Regeln"

Grimme-Preis Böhmermann erhält Auszeichnung in Abwesenheit

Medienwissenschaftler "Böhmermann hat nicht begriffen, was Satire ist"

Schmähgedicht gegen Erdogan Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Jan Böhmermann

Frank Überall, Journalist: "Grenzen der Satire sind sicherlich im Fall Böhmermann überschritten"

Pressefreiheit in der Türkei Satire nicht erwünscht

"Jetzt erst recht" - so leitet Dieter Hallervorden sein Lied über Erdogan auf Facebook ein und bezieht sich damit auf die möglichen Einschränkungen, die sich für die Satirefreiheit aus der Diskussion um das Gedicht des Moderators Jan Böhmermanns und das Satirevideo der ARD-Sendung extra 3 über Erdogan ergeben könnten. Der Titel von Hallervordens Song lautet: "Erdogan, zeig mich an." 

Erdogan "macht sich selbst zum Witz"

Der Beitrag ist eine Reaktion auf die Versuche Erdogans, gegen deutsche Satirebeiträge vorzugehen. Die Türkei verlangt etwa eine Bestrafung Böhmermann nach dessen Schmähgedicht. Wegen einer Satire von extra 3 hatte Erdogan zuvor den deutschen Botschafter einbestellen lassen.

Hallervorden macht in seinem kurzen Schunkelsong darauf aufmerksam, dass Erdogan die satirischen Beiträge über ihn mit seinen medienwirksamen Ereiferungen erst populär gemacht habe. "Erdogan, mein lieber Schwan - bist ein großer Werbemann. Erdogan, mach auch meinen Song bekannt", singt Hallervorden. 

Gleichzeitig kritisiert Hallervorden mit deutlichen Worten die Haltung Erdogans: "Ich sing einfach, was du bist: Ein Terrorist, der auf freien Geist nur scheißt." In den letzten Zeilen weist Hallervorden Erdogan darauf hin, dass er seine Maßstäbe aus der Türkei nicht in Deutschland anwenden solle: "Jeder Witz, den du verbiegst, macht dich selbst zum Witz. Fang erst gar nicht damit an, Deutschland ist nicht Kurdistan."

(nch/jcs)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk