Montag, 23. Mai 2022

Archiv

Erinnerungsjahr 2014
Stationen einer Epoche

2014 - das war ein Jahr der europäischen Erinnerung. Vor 100 Jahren begann mit dem Attentat von Sarajewo der Erste Weltkrieg. Vor 75 Jahren überfiel Deutschland das Nachbarland Polen. Vor zehn Jahren wurden im Rahmen der ersten Osterweiterung neue Mitglieder in die EU aufgenommen.

25.12.2014

Blick in die Ausstellung "Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme - Streiflichter auf die Geschichte Europas im 20. Jahrhundert" im Paul-Löbe-Haus
Blick in die Ausstellung "Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme - Streiflichter auf die Geschichte Europas im 20. Jahrhundert" im Paul-Löbe-Haus (Bundesstiftung Aufarbeitung)
Die Sendung "Hintergrund" ruft diese "Stationen einer Epoche" zum Jahreswechsel noch einmal wach und wiederholt fünf, teils neu bearbeitete frühere Beiträge.
Die Termine in der Übersicht:
25.12.2014
Europa erinnert: Die Schwierigkeiten eines gemeinsamen Gedenkens an den Ersten Weltkrieg.
Eine Sendung von Anne Raith

26.12.2014
Das Attentat von Sarajewo und der Weg in den Ersten Weltkrieg
Eine Sendung von Thilo Kößler

27.12.2014
Lettow-Vorbeck - Korrektur eines zweifelhaften Heldenepos
Eine Sendung von Birgit Morgenrath

28.12.2014
1. September 1939 - Der deutsche Überfall auf Polen
Eine Sendung von Johanna Herzing

31.12.2014
15 plus 10. Vor zehn Jahren: Die Ost-Erweiterung der Europäischen Union
Eine Sendung von Alois Berger