Mittwoch, 12.12.2018
 
Seit 15:05 Uhr Corso - Kunst & Pop
StartseiteInterview"Sich nur abzuschotten, das hilft nicht"16.09.2018

EU-Flüchtlingspolitik"Sich nur abzuschotten, das hilft nicht"

Die Flüchtlingspolitik der EU wird ein zentrales Thema des EU-Gipfels in Salzburg sein. Der Historiker Philipp Ther glaubt nicht, dass man in diesem Rahmen einen Konsens erreiche. Dafür gebe es innerhalb der EU zu viele Interessensgegensätze, sagte er im Dlf.

Philipp Ther im Gespräch mit Petra Ensminger

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
21.07.2018 - Ankunftvon Flüchtlingen in Tarifa, der südlichsten Stadt Europas an der Costa del la Luz. (picture-alliance / dpa / Felipe Passolas)
Ankunft von Flüchtlingen in Andalusien, Spanien (picture-alliance / dpa / Felipe Passolas)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

Familienzusammenführung Haltet durch, ich hol Euch nach!

Syrerin in Köthen Angekommen - aber ausgegrenzt

Rücknahme von Flüchtlingen Seehofer verkündet Einigung mit Italien

Migranten in der Politik Angekommen, um mitzubestimmen

Europäische Union Victor Orban, Meister des Rechtpopulismus

Ein Grundkonsens in der EU sei derzeit, dass man möglichst wenig Flüchtlinge aufnehmen wolle, meint der Osteuropahistoriker Philipp Ther. Mit Blick auf die aktuelle Flüchtlingssituation schlug er vor, sich an Beispielen der Vergangenheit zu orientieren: "Ende der 70er-Jahre gab es eine massive Krise, die sogenannten Indochina-Refugees bzw. die "Boat people". Da gab es eine internationale Koalition, die erst mal die Anrainer-Länder entlastet hat." Außerdem hätten sich NGOs wie "Cap Anamour" engagiert. Eine sogenannte Koalitition der Willigen habe dann die Flüchtlinge aufgeteilt und die Flüchtlingskrise so bewältigt.

"Es ist unmöglich, im Mittelmeer eine Mauer zu errichten"

Dass dieser Weg zurzeit in der EU nicht funktioniere, habe verschiedene Gründe, so Ther. "Es gibt eine Reihe von Staaten – und nicht nur osteuropäische Staaten – die eigentlich gar keine Flüchtlinge mehr aufnehmen wollen."

Im Hinblick auf den EU-Gipfel bleibe zu hoffen, dass sich die Gruppe der 19 Staaten doch auf gewisse Gemeinsamkeiten einigen könne: "Es ist unmöglich, im Mittelmeer eine Mauer zu errichten. Das wird so nicht funktionieren", meint Ther.

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk