Freitag, 19. April 2024

Bahn-Tarifvertrag
Einigung auf 35-Stunden-Woche ab 2029

Der Tarifstreit bei der Bahn ist beigelegt. Die Arbeitszeit wird auf 35 Stunden verkürzt - wer will, kann für mehr Geld länger arbeiten. Ein fairer Kompromiss, der das Fachkräfteproblem beachte, so Hagen Lesch vom Institut der deutschen Wirtschaft.

Geers, Theo | 26. März 2024, 12:15 Uhr
Claus Weselsky, Vorsitzender der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), spricht mit Journalisten bei einer Pressekonferenz über die Einigung mit der Deutschen Bahn im Tarifkonflikt.
Er hat sich ein Denkmal gesetzt: Die GDL unter ihrem Vorsitzenden Claus Weselsky forderte eine 35-Stunden-Woche und bekam sie. (picture alliance / dpa / Carsten Koall)