Samstag, 04. Dezember 2021

Archiv

HaarausfallSpezielle Enzyme regen Haarwachstum an

Für Patienten ist es eine leidvolle Erfahrung, wenn plötzlich die Haare büschelweise ausgehen und sich runde kahle Stellen bilden. Die können spontan wieder zuwachsen – oft passiert das aber nicht. Behandlungen für eine solche "Alopecia areata" existieren. Viele zeigen Wirkung - meist allerdings nur kurzfristig.

Christiane Bayerl im Gespräch mit Christian Floto | 03.11.2015

Blick von hinten auf einen Mannder eine Zeitung liest.
Ein Mann mit ausgeprägter Halbglatze (dpa / Patrick Pleul)
US-Mediziner stellen im Fachblatt "Science Advances" Ergebnisse von Versuchen vor mit zwei bereits zugelassenen Wirkstoffen. Sie blockieren spezielle Enzyme in den Haarfolikeln und regen so das Haarwachstum an - zumindest in Zellversuchen und in Experimenten an Tieren.
Professor Christiane Bayerl, Direktorin der Klinik für Dermatologie und Allergologie an den Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden zu den Erfolgsaussichten der Therapie.
Das Gespräch mit Christiane Bayerl können Sie sechs Monate in unserer Mediathek nachhören.