Donnerstag, 19.09.2019
 
Seit 11:00 Uhr Nachrichten
StartseiteSprechstundeWenn die Nebenhöhlen Ärger machen03.09.2019

Hals-Nasen-Ohren-Medizin Wenn die Nebenhöhlen Ärger machen

Die Nasennebenhöhlen sind ein komplexes System von Hohlräumen im Schädelknochen. Sie sind mit Schleimhaut ausgekleidet und mit Luft gefüllt. In ihnen wird die kalte, trockene Atemluft angewärmt, befeuchtet und gereinigt. Außerdem sind die Nebenhöhlen ein wichtiger Resonanzraum, der unsere Stimme klangvoller und lauter macht.

Am Mikrofon: Christian Floto

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Eine Frau hält sich ein Taschentuch an die Nase (picture alliance/chromorange/Iris Kaczmarczyk)
Bei einer Nasennebenhölenentzündung löst sich der Schleim nur schwer (picture alliance/chromorange/Iris Kaczmarczyk)

Infekte mit Erkältungsviren sind häufig Ursache für eine akute Entzündung der Nasennebenhöhlenschleimhaut. Die Schleimhaut schwillt an, wir bekommen schlecht Luft durch die Nase. Oft macht sich die Entzündung auch durch Kopfschmerzen bemerkbar. In der Regel heilen Nasennebenhöhlenentzündungen problemlos wieder ab. In Folge chronischer Entzündungen aber kann es - gerade bei Menschen mit Allergien - zu einem Umbau der Schleimhaut kommen. So können etwa Polypen entstehen, die die Luftwege verlegen.

Gesprächsgast:

  • Prof. Dr. med. Jörg Schipper, Direktor der Hals-Nasen-Ohrenklinik und Poliklinik, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Weitere Beiträge:

Reportage:
Nasen-Nebenhöhlen-Operation
Martin Winkelheide

Radiolexikon:
Chorea Huntington
Justin Westhoff

Aktuelle Informationen aus der Medizin:

Herz-Kreislauf-Erkrankungen:
Die Poly-Pille senkt die Zahl der Herzinfarkte und Schlaganfälle
Interview mit Prof. Dr. med. Bernd Mühlbauer, Direktor des Instituts für Klinische Pharmakologie am Klinikum Bremen Mitte

Knochengesundheit:
Eine Extra-Portion Vitamin D sorgt nicht für stabilere Knochen
Interview mit Michael Ristow, Ernährungswissenschaftler und Internist, Professor für Energiestoffwechsel an der ETH Zürich

Anästhesie:
Welche Medikamente Patienten für eine sichere Narkose absetzen sollten
Interview mit Prof. Dr. med. Bernd Böttiger, Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin, Universitätsklinikum Köln

Hörertelefon: 00800 4464 4464
Mail: sprechstunde@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk