Samstag, 24. Februar 2024

Drogenkartelle
Antwerpen und Rotterdam als Kokain-Knoten Europas

Kriminelle verstecken in niederländischen und belgischen Containerhäfen Kokain zwischen Bananen und Autoteilen. Mit Kontrollen und Scannern versuchen Zollbeamte, den Schmuggel zu begrenzen. Doch der Fahndungserfolg hängt von etlichen Faktoren ab.

Born, Carolin; Wolf, Marcus;Born, Carolin | 23. Januar 2024, 18:40 Uhr
Zollbeamte mit Spürhund vor Containern im Hafen von Rotterdam
Zollkontrolle im Rotterdamer Hafen: Die niederländischen Großhäfen sind Haupteinfallstore für Drogenkartelle nach Europa. (picture alliance / ANP / Robin Utrecht)