Dienstag, 24. Mai 2022

Archiv

In Zeiten des Schlankheitsideals
Wie gelingt genussvolles Leben?

„Wer nicht genießt, wird ungenießbar.“ Das wusste schon Friedrich von Schiller. Doch zu seinen Zeiten gab es kein Schlankheitsideal. Es gab ebenso wenig Fast Food oder Essen to go – zwei der vielen Genusskiller heute. Haben wir verlernt, das Leben zu genießen?

Eine Sendung von Thekla Jahn und Daniela Wiesler (Moderation) | 25.01.2019

Eine junge Frau hält Äpfel, Mandarinen und eine Kaki in den Händen und riecht daran.
Auch das Riechen und Fühlen gehört schon zum Genuss dazu. (picture alliance / dpa-ZB / Jens Kalaene)
Genuss ist eine Haltung, mit der man sein Leben führt, Gerichte und Getränke bewusst zu sich nimmt, sich auf den Geschmack einlässt. Aber Genuss bedeutet nicht nur, seinem Körper Gutes zu tun, Genuss nährt auch die Seele. Wer genießen kann, der schenkt Aufmerksamkeit: sich, seinen Mitmenschen, seiner Umgebung, der Natur und dem Leben.
Welchen Stellenwert hat Genuss in unserer Gesellschaft? Warum versagen sich viele eine genussvolle Mahlzeit und setzen lieber auf Knäckebrot und Selters? Schließen sich Schlanksein und Genuss aus? Kann man überhaupt ohne Genuss glücklich sein? Und: Wie lässt sich Genuss lernen?
Gesprächsgäste:
  • Lea Linster, Sterneköchin und Kochbuchautorin
  • Angelina Kirsch, Curvy Model
  • Dr. Gunter Frank, Arzt und Ernährungsspezialist
  • Dr. Rainer Lutz, Psychologe und Genussforscher