Polizeigewerkschaft
"Massendemos darf es so nicht mehr geben"

Versammlungs- und Meinungsfreiheit gehörten geschützt. Doch die Mengen, die derzeit bei Gaza-Demos auf die Straßen kommen, seien nicht kontrollierbar, sagt GdP-Vorsitzender Jochen Kopelke. Es brauche kleine, stationäre Demos mit weniger Teilnehmern.

Engels, Silvia | 06. November 2023, 08:15 Uhr
Bei der Kundgebung "Gaza unter Beschuss - gemeinsam gegen das Unrecht" ist auf einem der Plakate zu lesen "Eine Ummah - eine Einheit - eine Lösung - Khilafah" (Kalifat). Begleitet von starken Kräften der Polizei demonstrierten die Teilnehmer gegen den israelischen Militäreinsatz im Gazastreifen.
Bei einer pro-palästinensischen Demo in Essen waren Fahnen einer islamistischen Organisation und die Forderung nach Errichtung eines Kalifats zu sehen. (picture alliance / dpa / Christoph Reichwein)