Dienstag, 05. Juli 2022

Jan Schreiner Large Ensemble
Keine Angst vor Melodien

Posaunist Jan Schreiner hatte einen Grundsatz beim Schreiben seiner jüngsten Stücke: „Behalte nur, was Dir wirklich gefällt!“ Ergebnis: Das Programm "Songs And Moods" ist spannend, schillernd, aber nie verkopft. In der Sendung ist die Live-Premiere zu hören.

Von Odilo Clausnitzer | 31.05.2022

Ein lachender Mann mit Brille und Vollbart sitzt auf den Stufen vor einer mit Graffiti bemalten Hauswand. Hinter ihm die mit Aufklebern übersäte Tür, neben ihm eine Posaune.
Seit 2014 lebt der gebürtige Stuttgarter Jan Schreiner in Köln. (Julia Vogel)
2014 gründete der Posaunist und Tubist Jan Schreiner sein Large Ensemble, um sich verstärkt als Komponist zu entfalten. Für das Programm seiner im Frühjahr 2022 erschienenen zweiten Platte hatte er sich vorgenommen, ganz bewusst auf die Verlockung der Demonstration handwerklicher Brillanz zu verzichten. Die Stücke entstanden alle aus kleinen, behutsam entwickelten Motivzellen. Das Ergebnis durfte einfach sein oder vertrackt - nur nicht kopflastig.

Abwechslungsreiche Charakterstücke

Anregen ließ Schreiner sich mal vom Signalmotiv eines elektrischen Haushaltsgerätes, mal vom „Einfach-aus-dem-Fenster-Schauen“. So entwickelte er ohne den Zwang vorgegebener Konzepte eine abwechslungsreiche Sammlung von Charakterstücken für sein Large Ensemble. Die fest bestehende Formation aus lauter starken Solisten der Kölner Szene vereint den Farbreichtum einer Big Band mit der Wendigkeit einer Small Group. Das Debut-Konzert von "Songs And Moods" im Stadtgarten gab den Mitgliedern Gelegenheit, in ihren Improvisationen große Spannungsbögen zu schlagen.
Felix Meyer, Heidi Bayer – Trompete
Malte Dürrschnabel, Theresia Philipp, Jens Böckamp – Saxofon
Lukas Wyss – Posaune
Steven Schaughency – Horn
Jan Schreiner – Bassposaune, Tuba
Jürgen Friedrich – Piano
Reza Askari – Bass
Silvio Morger – Schlagzeug

Eine Aufnahme vom 10. Februar 2022 aus dem Stadtgarten Köln