Konzertdokument der Woche 

Bach und AlkanAuf Augenhöhe mit dem Ungeheuer

Eine Frau mit langen braunen Haaren spielt an einem schwarzen Flügel. Sie trägt ein messing-farbenes Kleid und blickt auf die Tasten. (Bettina Fürst-Fastré)

Die Klavierwerke von Charles Valentin Alkan sind so virtuos, dass sich nur wenige daran trauen. Schaghajegh Nosrati wagt sich angstfrei und mit einer beeindruckenden Kondition an sein "Concerto pour piano seul". Im Raderbergkonzert im Dlf Kammermusiksaal schien das Publikum fassungslos begeistert von ihrer Leistung.

Beitrag hören

Mozart und Moderne in DresdenDialog unter Ausnahmekönnern

Doppelkonzert der Dresdner Philharmonie mit Emmanuel Pahud an der Floete und Marie-Pierre Langlamet an der Harfe unter der Leitung von Dirigent Cristian Măcelaru am 01.06.2019 im Kulturpalast . Foto: Oliver Killig  (Oliver Killig)

Harfenistin Marie-Pierre Langlamet und Flötist Emmanuel Pahud verdienen ihr Geld als Berliner Philharmoniker. Beim Auftritt mit der Dresdner Philharmonie standen sie als Solisten im Mittelpunkt von Mozarts Doppelkonzert und einer Uraufführung: Laurent Petitgirad hatte den beiden sein Werk „Dilemme“ auf den Leib komponiert.

Beitrag hören

Oratorium von SchumannDas Paradies und die Peri

Ein Orchester mit Streichinstrumenten und ein Männerchor sitzen vor einem Dirigenten. (Barbara Frommann)

Die Handlung von Robert Schumanns Weltliches Oratorium "Das Paradies und die Peri" wirkt etwas veraltet: Eine verstoßene Engelsfigur sucht nach einem Weg zurück ins Paradies und prophezeit dabei spätromantische Erlösungsfantasien. Die Musik von Schumann aber ist frisch und farbenreich.

Beitrag hören

Tage Alter Musik Regensburg 2019Festmusik aus Portugal und Lateinamerika

Tage Alter Musik Regensburg 2019 Das Ensemble Seconda Prat!ca im Reichsaal in Regensburg Die fünf Musikerinnen und Musiker und zwei Sängerinnen und ein Sänger tragen schwarze Konzertkleidung (Hanno Meier)

Das reiche Erbe der portugiesischen Musik spiegelte das Ensemble Seconda Prat!ca in Regensburg anhand von Weihnachtsmusik aus Renaissance und Barock wider. Im Kontrast dazu präsentierten die Ensembles Chœur de Chambre de Namur und Cappella Mediterranea groß besetzte barocke Werke aus Lateinamerika.

Beitrag hören

Kammermusikfest Spannungen 2019Folksongs und Dankeslieder

(Georg Wittler)

Die Uraufführung eines Werkes von Éric Montalbetti war für alle Festival-Beteiligten ein besonderer Moment. Der Komponist hatte es als "Lied des Dankes" dem Pianisten Lars Vogt und dem Geiger Christian Tetzlaff gewidmet.

Beitrag hören

Andrea Marcon beim DSO BerlinDebüts von Künstlern und eines Instruments

Der Geiger Sergey Malov ist mit drei verschiedenen Streichinstrumenten abgebildet, zwei davon hält er jeweils in einer Hand, er trägt dunkle Kleidung von einem dunklen Hintergrund (Julia Wesely)

Das DSO Berlin wartete in seinem Konzert am 8. Dezember gleich mit drei Premieren auf. Der Italiener Andrea Marcon gab sein Debüt als Dirigent und der Russe Sergey Malov als Solist. Und er spielte dabei nicht nur die Violine, sondern auch das seltene "Violoncello da spalla", das "Schultercello".

Kronberg Academy FestivalWo ist Ludwig?

(Andreas Malkmus/Kronberg Academy)

So viele hochkarätige Solisten an einem Abend auf einer Bühne - das hat Seltenheitswert. Beim Kronberg Academy Festival 2019 hielten Dozenten, aktuelle und ehemalige Meisterschüler der Streicherkaderschmiede gemeinsam mit der Kremerata Baltica Ausschau nach Ludwig van Beethoven.

Arolser Barock-Festspiele 2019Grüße aus Bad Pyrmont

Die Brüder Marcello (links) und Enrico Gatti (rechts)  gaben ihr Konzert bei den Barock-Festspielen im Residenzschloss Bad Arolsen. Sie stehen auf dem Weg vor dem Schloss mit ihren Instrumentenkästen (Privat)

Georg Philipp Telemann war dafür berühmt, in jedem Geschmack komponieren zu können. Den Fürsten von Waldeck-Pyrmont bedachte er mit ebenso kurzen wie eigenwilligen "Scherzi Melodichi" als Unterhaltungsmusik zum Kuraufenthalt.

Gaechinger Cantorey bei „Grundton D“Bach at its best

(Holger Schneider)

Mit stehenden Ovationen verabschiedete das Konzertpublikum in der Ulmer Pauluskirche Hans-Christoph Rademann und die Gaechinger Cantorey. Die Besucher des „Grundton D“-Konzerts waren sich einig. So mitreißend und plastisch hatte man diese Bach-Motetten noch selten gehört.

Der RIAS Kammerchor in GeraEindrucksvoller Schwanengesang

Das Konzert mit dem RIAS Kammerchor und der Capella della Torre beim Heinrich Schütz Musikfest am 4. Oktober 2019 fand im Konzertsaal Gera statt. Man sieht die Ensembles auf der Bühne, alle in schwarzer Konzertkleidung, stehend, der Chor hinter dem Instrumentalensemble mit Truhenorgel (Mathias Marx)

Die schlichte elfteilige Vertonung des biblischen Psalms 119 war der Schwanengesang von Heinrich Schütz. Er stand im Zentrum des Konzertes, mit dem der RIAS Kammerchor Berlin und das Bläserensemble Capella de la Torre das Heinrich Schütz Musikfest 2019 eröffneten.

Lieder von Hanns EislerEin deutsches Leben in Liedern

Der Baritonsänger Holger Falk blickt lachend zur Seite (Kaupo Kikkas)

Der Sänger Holger Falk und der Pianist Steffen Schleiermacher haben Lieder von Hanns Eisler zusammengestellt, die Eisler als vielseitigen Liedkomponisten und politischen Menschen zeigen. Als Zugabe führten sie auch die Nationalhymne der DDR auf. Dieses Eisler-Lied rief jedoch Protest im Publikum hervor.

Roger Norrington dirigiert das DSOStolz und Heimweh

Ein Porträt des Dirigenten Sir Roger Norrington (Manfred Esser)

Erst jenseits der 50 entschloss sich Bohuslav Martinů, seine erste Sinfonie zu schreiben. Innerhalb weniger Jahre folgten noch fünf weitere. Dirigent Sir Roger Norrington und das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin setzen ihren Martinů-Zyklus mit der Dritten fort, dieses Mal ergänzt von Mozarts „Prager“-Sinfonie.

"Neue Musik Streetband"Arsenal of Democracy

In einer Veranstaltung im Berliner Heimathafen spielt ein Ensemble mit großem Bläsersatz (Cristina Marx)

Berlins erste "Neue-Musik-Streetband" – so bezeichnet Saxofonistin Ruth Velten ihre Initiative, mit der sie komponierte neue Musik, Jazz, Improvisation und Minimal Music zusammenbringt. Ein Konzertabend aus dem Heimathafen Neukölln, der nicht nur dynamische, sondern auch Genregrenzen sprengt.

Lieder von Franz SchubertWanderung durch die Bundesländer

Porträt des Sängers (Benjamin Appl)

Was soll der rote Faden im Schubert-Liederabend sein? Das Wandern? Die Liebe? Oder einfach der Dichter? Für seinen Liederabend beim Rheingau Musik Festival 2019 wählte Benjamin Appl einen originellen Weg.

Kölner Orgel-Mixturen 2019Die Orgel neu gedacht

Dominik Susteck spricht vor Publikum in der Kunst-Station St. Peter (Frank Kämpfer)

Die Orgel-Mixturen 2019 überraschten mit Rückblicken: Werke von Messiaen, Busotti und Ligeti standen für jene Zeit, in der es galt, das Genre Orgel radikal aufzubrechen. Auf der zeitgenössischen Schiene gab es Neuigkeiten u.a. von Robin Hoffmann, Tobias Hagedorn und Julián Quintero.

Aeolus Bläserwettbewerb 2019Viel Wind um alles

Die Preisträger des Internationalen Aeolus Bläserwettbewerbs 2018 stehen zusammen auf der Bühne der Tonhalle in Düsseldorf: Bora Demir, Horn, Marceau Lefèvre, Fagott, Ilyes Boufadden-Adloff, Oboe und der Hornist Pascal Deuber (Susanne Diesner)

Der Internationale Bläserwettbewerb Aeolus in Düsseldorf hat sich zu einem Mekka für den hochbegabten Nachwuchs entwickelt. Trompete, Posaune und Tuba waren in diesem Jahr gefragt. Wir stellen die Preisträger samt Preisträgerkonzert vor.

Kammeroper von EnescuLiebesgeschichte zweier Untoter

Das Orchester steht auf der Bühne des großen Sendesaales des Berliner Funkhauses in der Masurenallee. (Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin / Simon Pauly)

Viele Werke von George Enescu blieben unvollendet. Sie müssen in akribischer Kleinarbeit aus den Versatzstücken seiner Skizzen vervollständigt oder rekonstruiert werden. Wenn man diese Musik dann hört, kann man staunen, wie eigenständig und modern Enescus Musiksprache ist, z.B. in der Kammeroper "Strigoii".

Kammermusikfest Spannungen 2019Innere Emigration?

Die Klarinettenvirtuosin Sharon Kam hält in Hannover während eines Interviews ihre Klarinette im Arm.  (Jochen Lübke dpa/lni)

Volker David Kirchners depressives Werk "Exil" regt zum Nachdenken an. Fühlt sich der Komponist fremd im eigenen Land? Das fragt sich Klarinettistin Sharon Kam, die sein Stück beim Kammermusikfest Spannungen aufgeführt hat.

Clara Schumann zum 200.Ein seltenes Geburtstagsgeschenk

Eine Sängerin in einem roten Kleid steht vor einer braunen Kirchenwand. Links und recht von ihr sitzen Musiker eines Streichquartetts. Vorne im Bild sieht man die Köpfe des Publikums. (Katharina Trutzl)

Clara Schumanns 200. Geburtstag sorgt in diesem Jahr für besonders viele Konzerte und CD-Aufnahmen mit Musik der wichtigen Pianistin und Komponistin. Aribert Reimann hat ihr ein besonderes Geburtstagsgeschenk gemacht und drei ihrer Lieder für eine neue Besetzung bearbeitet.

Kopatchinskaja in KissingenKonzert der Extreme

(Julia Wesely)

Musikalische Raritäten vorwiegend aus dem 20. Jahrhundert hatte die Camerata Bern zum Kissinger Sommer mitgebracht. Und mit ihrer künstlerischen Leiterin Patricia Kopatchinskaja dazu eine Geigerin von Weltklasseformat. Am Ende bedankte sich das Publikum mit stehen Ovationen für ein grandioses Konzerterlebnis.

Mehr anzeigen