Dienstag, 23. April 2024

Krieg im Nahen Osten
Konflikt droht weiter zu eskalieren

Der Raketenangriff auf ein iranisches Botschaftgebäude in Damakus könnte erhebliche Reaktionen zur Folge haben. Laut New York Times ist Israel dafür verantwortlich. Im Gazastreifen wurden NGO-Mitarbeiter bei einem israelischen Angriff getötet.

Verenkotte, Clemens | 02. April 2024, 07:39 Uhr
Rettungs- und Sicherheitskräfte inspizieren die Trümmer eines Gebäudes, das an die iranische Botschaft in Syriens Hauptstadt Damaskus angebaut war, am Montag, den 1. April 2024.
Bei einem israelischen Raketengriff auf ein iranisches Botschaftsgebäude in Damaskus, Syrien, sollen Generäle der iranischen Revolutionsgarden getötet worden sein. (IMAGO / UPI Photo / Syrian Arab News Agency)