Montag, 15. April 2024

Idylle und Nutzung
Wie wir Natur wahrnehmen

Wölfe und Schafe - ein im europäischen Denken tief verankerter Gegensatz von Natur und Kultur. Sie stehen für Wildnis oder Weideland, für ungezähmtes oder behütetes Leben. Was der Mensch dem Schaf verdankt, zeigt Eckhard Fuhr in seinen Büchern.

Frank Kaspar | 18. Mai 2023, 09:30 Uhr
Sascha Bräuning, Schäfer, nimmt mit einer Herde Schwarzköpfiger Fleischschafe am Landesleistungshüten der Brandenburger Schäfer 2021 teil. Die Teilnehmer müssen mit ihren Hütehunden eine Schafherde möglichst reibungslos durch einen abgesteckten Parcours treiben. Dabei sollen die Hütehunde exakt den Anweisungen des Schäfers folgen, im Land Brandenburg und Berlin gibt es noch etwa 70 Schäfer im Haupterwerb.
Die Rückkehr der Wölfe nach Mitteleuropa führt nicht nur zu neuen Konflikten mit Schäfern, es stellt unser Verhältnis zur Natur grundsätzlich in Frage. Wie viel Raum gestehen wir der Natur zu? Wie nutzen und schützen wir ihre Ressourcen? (picture alliance / dpa / dpa-Zentralbild / Patrick Pleul)