Freitag, 24.09.2021
 
Seit 17:35 Uhr Kultur heute
StartseiteKonzertdokument der WocheWas denken die Frauen?04.07.2021

Liederabend von Golda SchultzWas denken die Frauen?

In Liedern werden Geschichten erzählt und auch die großen Themen verhandelt. Berühmt sind vor allem die Erzählweisen einiger weniger Lieder – und die kommen ausschließlich von Männern. Wie setzen Komponistinnen die Texte musikalisch um? Wie denken sie über die Themen nach? Dieses Konzert gibt Antworten.

Am Mikrofon: Dorothea Hußlein

Eine schwarze Frau trägt ein smaragdgrünes Oberteil und eine goldene Kette sowie einen dunkelblauen Seidenmantel mit gelben und orangefarbenen Blumenmustern. Sie lächelt sanft und fasst sich mit den Händen ins lockige Haar. (Dario Acosta)
Sängerin Golda Schultz widmete sich in ihrem Liedkonzert mit Jonathan Ware Stücken von Komponistinnen. (Dario Acosta)
Mehr zum Thema

Gesang und Harfe Mit neuer Klangperspektive

Olena Tokar singt Lieder von Komponistinnen Vom Wert der Unbeirrbarkeit

Liebesliederabend Besitze ich Dich?

Die Südafrikanerin Golda Schultz hat eine der besten Sopran-Stimmen ihrer Generation. Erst mit Mitte Zwanzig entschied sie sich für eine Karriere als Opernsängerin und ließ sich im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper ausbilden. In kürzester Zeit sang sie sich an die internationale Spitze. Ihre Bühnenpräsenz und Spielfreude sind großartig. Doch als Kontrast liebt sie Liederabende mit der Verdichtung von Text, Musik und Stimme. Ihr kongenialer Partner dabei ist der texanische Pianist Jonathan Ware. Fünf Komponistinnen stehen im Mittelpunkt ihres Münchner Liederabends. Golda Schultz interessiert, was Frauen über Liebe, Verletzungen, Enttäuschungen und all die großen menschlichen Themen denken. Clara Schumann, Emilie Mayer, Rebecca Clarke, Nadia Boulanger und Kathleen Tagg haben für sie etwas sehr Schönes darüber zu sagen, "voller Komplexität, voll Emotionen und Farbe und wirklich voller Musik".

Clara Schumann, Emilie Mayer, Rebecca Clarke, Nadia Boulanger und Kathleen Tagg
Lieder und Gesänge

Golda Schultz, Sopran
Jonathan Ware, Klavier

Mitschnitt vom 20. April aus dem Studio 2 des Münchener BR-Klassik Funkhauses

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk