Mittwoch, 29. Juni 2022

Ukraine
Militärexperte Gady erwartet Abnutzungskrieg

Nach Ansicht des Militärexperten Franz-Stefan Gady droht im Osten der Ukraine ein Abnutzungskrieg. Die beiden gegnerischen Seiten versuchten, sich gegenseitig ausbluten zu lassen, sagte der Wissenschaftler vom Londoner Institut für strategische Studien im Deutschlandfunk.

21.06.2022

Zerstörte Gebäude in der ukrainischen Region Sumy.
Zerstörte Gebäude in der ukrainischen Region Sumy. (General Staff of the Armed Forces of Ukraine/AFP)
Die russische Seite sei in der aktuellen Situation aufgrund ihrer militärischen Stärke im Vorteil, benötige aber in naher Zukunft eine operative Pause, um sich logistisch und personell neu zu formieren. Für die ukrainische Armee sei es momentan die bislang kritischste Phase des Krieges, die es zu überstehen gelte. Langfristig sieht Gady die Ukraine im Vorteil. Die Kampfmoral der Soldaten, die ihr Land verteidigten, sei eine ganz andere als bei der russischen Armee. Außerdem seien die westlichen Waffenlieferungen, so sie denn weiterhin kämen, die Lebensader für die Ukraine.
Generell erwartet Gady in absehbarer Zeit keine große Entscheidungsschlacht im russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Man müsse sich darauf einstellen, dass der Krieg noch eine lange Zeit andauern werde.
Hören Sie hier das ganze Interview mit dem Militärexperten. Nachlesen können Sie es hier.

Weiterführende Informationen

In unserem Newsblog zum Krieg in der Ukraine finden Sie einen Überblick über die jüngsten Entwicklungen, den wir laufend aktualisieren.
Diese Nachricht wurde am 21.06.2022 im Programm Deutschlandfunk gesendet.