Freitag, 27. Mai 2022

Archiv

Muskelverspannungen
Wenn Nacken, Hals und Schulter schmerzen

Jeder zweite Erwachsene leidet mindestens einmal im Leben an Nackenschmerzen. Oft treten sie in Verbindung mit einem steifen Hals, schmerzenden Schultern und Armen auf.

Am Mikrofon: Carsten Schroeder | 09.07.2019

Ein junge Frau mit Verspannungen und Schmerzen im Halswirbelbereich.
Schmerzen und Verspannungen im Nacken - es gibt kaum jemanden, der noch nicht betroffen war. (picture-alliance / dpa / Lehtikuva Marja Airio)
Hauptursachen für Nackenschmerzen sind Haltungsprobleme und überlastete Muskeln im Rücken-, Nacken- und Schulterbereich. Auf Dauer verkürzen und verhärten sie sich und sind bei Druck äußerst schmerzhaft. Schon geringfügige Zusatzbelastung oder Stress genügen, die Schmerzen auszulösen. Die wiederum können Fehlhaltungen verstärken und diese den Schmerz verfestigen – ein Teufelskreis entsteht.
Gesprächsgäste:
  • Prof. Dr. med. Stefan Rehart, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS, Frankfurt/Main
  • Dagmar Schlaubitz, Praxis für Krankengymnastik und Physiotherapie, Budenheim/Mainz
Weitere Beiträge:
Reportage: Schmerzende Schulter behandelt von einer Physiotherapeutin
Mirko Smiljanic
Radiolexikon: Indianische Medizin (Wdh. vom 25.10.2016)
Andrea Westhoff
Aktuelle Informationen aus der Medizin:
Eröffnung Kölner Alzheimer Präventionszentrum
Köln, 08.07.2019
Gespräch mit Prof. Dr. med. Frank Jessen, Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Köln
Schlagkräftige Allianz gegen Lungenkrebs
Jahrespressekonferenz der Deutschen Krebshilfe, Berlin, 08.07.2019
(Wolfgang Noelke)