Montag, 08.03.2021
 
Seit 14:00 Uhr Nachrichten
StartseiteMusik-PanoramaGeisterspuk am Hammerflügel22.02.2021

Neue Deutschlandfunk-ProduktionGeisterspuk am Hammerflügel

Zwischen Volksfest, Walpurgisnacht und Waldeinsamkeit: Carl Maria von Webers Klavierkonzerte wirken in ihrer schillernden Vielfarbigkeit wie Opern für den Konzertsaal. Genau das Richtige für Pianist Ronald Brautigam und die Kölner Akademie – ein eingespieltes Team.

Am Mikrofon: Thilo Braun

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein älterer Mann mit mittellangen weißen Haaren sitzt in Seitenansicht vor einem Notenständer. (Deutschlandradio / Ellen Wilke)
Der Pianist Ronald Brautigam im Deutschlandfunk Kammermusiksaal in Köln (Deutschlandradio / Ellen Wilke)

Als Erfinder der romantischen Oper ging Carl Maria von Weber in die Geschichte ein. Der vor allem im "Freischütz" wurzelnde Ruhm hat dabei andere Gattungen etwas aus unserem Bewusstsein verdrängt. In seinen Klavierkonzerten zeigt Weber sich jedoch ebenso als Wegbereiter einer neuen Zeit. Er vereint Mozart‘sche Leichtigkeit mit romantischer Mystik, motivische Entwicklungskunst mit schier grenzenloser Farbigkeit im Orchester. Die im Deutschlandfunk Kammermusiksaal entstandene historisch-informierte Einspielung von Ronald Brautigam mit der Kölner Akademie arbeitet die Vielfalt dieser Musik mitreißend heraus. Brautigam am Hammerflügel wirbelt Pirouetten über die Klaviatur, entführt in brodelnde Geisterwelten, pfeift Gassenhauer. Die Kölner Akademie zittert, jubelt, leuchtet dazu, mit naturwarmem Blech und schnarrenden Darmsaiten.

Neue Produktionen aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal

Carl Maria von Weber
Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur, op. 11
Klavierkonzert Nr. 2 Es-Dur, op. 32
Klavierstück in f-Moll, op. 79

Ronald Brautigam, Hammerflügel
Kölner Akademie
Leitung: Michael Alexander Willens

Aufnahme vom November 2018 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk