Sonntag, 27. November 2022

Archiv

"Open up concert"
Jens Filser Organic Blues Project

Beim Jens Filser Organic Blues Project ergänzt sich Filsers variables und stets gefühlvolles Gitarren-Spiel mit herausragendem Ton bestens mit den Klängen einer Hammond Orgel und dem Groove des Schlagzeugs. Und dann war da ja auch noch die "Wahl-Wuppertalerin" Brenda Boykin!

Am Mikrofon: Tim Schauen | 03.07.2020

    Eine Sängerin und drei Männer sitzen im Kreis auf Stühlen hinter ihren Instrumenten Gitarre, Schlagzeug, Orgel in einem Konzertsaal.
    Das Jens Filser Organic Blues Project: für diese spezielle Aufnahme um Sängerin Brenda Boykin erweitert (Deutschlandradio/ Tim Schauen)
    Der Solinger Gitarrist Jens Filser hat Jazz-Gitarre studiert, Blues gespielt, Rock-Feeling und u.a. die Bands von Layla Zoe, Tommy Schneller bereichert, er ist beim Jazz-Festival Montreux aufgetreten und hat Alben anderer Künstler produziert. Während der Corona-Krise ist es auch ihm weitestgehend unmöglich, aufzutreten. Doch für ein "open up"-Konzert im Kölner Funkhaus hat er sein Jens Filser Organic Blues Project aktiviert - und die in den USA geborene Sängerin Brenda Boykin eingeladen.
    Die Sängerin und die drei Männer kamen am 10. Mai in das Kölner Funkhaus, sie trugen Masken, als sie ihre Instrumente im menschenleeren Deutschlandfunk Kammermusiksaal aufbauten, und zu einem Konzert gehören eigentlich Zuschauerinnen und Zuschauer, doch die durfte es corona-bedingt nicht geben. Und so war es von Beginn an eine spezielle Atmosphäre und ein besonderes Wagnis: Denn die Formation hatte sich wegen der Pandemie lange nicht gesehen, geschweige denn zusammen musiziert.
    Jens Filser, Gesang/akustische & elektrische Gitarre
    Brenda Boykin, Gesang
    Dirk Schaadt, Hammond B3
    Mickey Neher, Gesang/Schlagzeug
    Aufnahme vom 10.5.2020 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal