Mittwoch, 23.10.2019
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
StartseiteCorsoAuf Knopfdruck zzzzzz07.05.2019

Podcasts zum DösenAuf Knopfdruck zzzzzz

Wer spätabends Podcasts hört, der schlummert schon mal vor lauter Müdigkeit ein. Die Macher*innen von „The Slowdown“, „Deep Sleep“ und „Einschlafen“ bieten genau das: Podcasts zum Runterkommen, Wegdösen und Einschlafen. Ein Selbstversuch – mit einem abschreckenden Beispiel.

Von Sandro Schroeder

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein Frau mit Brille liegt auf einer bunten Decke auf einer Wiese, hat Kopfhörer auf und ein Handy neben sich liegen. (imago )
Podcasts zum Runterkommen sind gefragt (imago )
Mehr zum Thema

Netzkultur Wie das Internet Kabarett und Comedy verändert

Podcast "Merzcast" Meister des Lärms

Medienforschung Kölner Kongress 2019 - Radio-Kulturen im medialen Wandel

Reingehört: "Bughouse Square" Ein Podcast feiert das alte Radio

Audiotrends Aus Podcasts werden Filmserien

Online-Marketing "Influencer bauen sich immer mehr Standbeine auf"

Ich muss zugeben: Es ist vielleicht ein eher spezielles Dilemma, das mich und vielleicht auch andere Podcast-Fans plagt. Podcast-Hören mit geschlossenen Augen, abends im Bett, finde ich super. Aber meine Lieblingspodcasts müde anhören, um einzuschlafen? Niemals! Die sind zu spannend, um wirklich einschlafen zu können. Und sie sind mir eigentlich auch viel zu schade, falls es mal doch geschieht.

Für diesen Zustand zwischen halb-wach und halb-müde, zwischen halb-aufmerksam und halb-abwesend. Ich gehe ja auch nicht in den lange herbeigesehnten Kinofilm, um dann im weichen Kino-Sessel wegzuschnarchen. Also müssen Podcasts her, die meine Dauer-Angst des Irgendwas-Verpassens nicht auch noch in den Abend und in die Nacht ausweiten. Die das Mittendrin-Einschlafen sogar zum Ziel haben.

Tracy K. Smith: "I am US Poet Laureate Tracy K. Smith. And this is The Slowdown."

Der Podcast "The Slowdown" will halten, was sein Name verspricht: Entschleunigung.

Gedicht: "I just hope I can sleep."

Tracy K. Smith: "This poem reminds me that words have a power which extends well beyond the naming of things."

Ausgewählte Gedichte und kurze Anekdoten

In den fünf Minuten kurzen, werktäglichen Episoden stellt die Pulitzer-Preisträgerin und Lyrikerin Tracy K. Smith ausgewählte Gedichte vor. Sie beginnt mit einer kurzen Anekdote aus ihrem Alltag, schlägt dann die Brücke zum Motiv des jeweiligen Gedichts und trägt es danach vor.

Tracy K. Smith: "'I Just Hope I Can Sleep'. By Dorothea Lasky: ‘I hope I can sleep and forget your name / I just hope that we drift apart / I hope that you stop writing me, like before.’" 

Als echte Einschlaf-Hilfe taugen die kurzen werktäglichen Episoden nicht so richtig, höchstens für Schnell-Einschläfer und Schwer-Erschöpfte. Aber das ruhige Tempo und die kleinen Gedankenwelten, die sich bei den Gedichten öffnen - die sind perfekt für die Einschlaf-Vorbereitung nach einen ereignisreichen Tag. Und außerdem natürlich eine ganz ernsthafte Möglichkeit, sich mit Lyrik auseinanderzusetzen. …

Tracy K. Smith: "I hope that there is a body of water / Which makes sense to you / An ocean of your own making."

Der Weg zum Einschlafen ist also gesichert. Jetzt fehlt noch ein Podcast zum hörenden Weiterschlafen beziehungsweise zum schlafenden Weiterhören. Und da führt in Deutschland eigentlich kein Weg vorbei am Podcast von Tobias Baier, mit dem denkbar einfachen Namen: "Einschlafen Podcast".

"Hallo ihr Lieben und herzlich Willkommen zum ‚Einschlafen Podcast‘, Episode 400… 430? Ist es schon?"

Jup. Insgesamt 434 Episoden gibt es sogar schon, das macht insgesamt rund?! 312 Stunden "Einschlafen Podcast" - also wirklich mehr als genügend Material für jede noch so hartnäckige Schlaflosigkeit.

Tobias Baier: "Ich bin Toby, ich lese euch heute was vor, was noch nicht ganz fest steht. Denn der ‘Rilke der Woche’ ist sehr lang und das ‘Alice im Wunderland’-Kapitel, das ich eigentlich geplant hatte für heute, ist auch sehr lang."

Alltagsgeschichten mit Einschlafgarantie

Neben Monologen zum Entspannen - wahlweise mal über Alltag, Arbeit, Urlaub oder den FC St. Pauli - liest Tobias Baier auch Literatur vor. Gäbe es sowas wie eine Einschlaf-Garantie: Dieser Podcast hätte sie.

"Also komm ich zum 'Rilke der Woche'. Ich bin immer noch im Stundenbuch. Das ist dieses ganz lange Gedicht und ich lese euch jetzt noch so lange vor, wie ich noch kann, ohne dass mir die Augen zufallen."

Dass der Bedarf für Einschlaf-Podcasts wirklich da ist, beweist nicht nur die Fangemeinde von Tobias Baier und seinem Einschlafen-Podcast seit Jahren. Auch die tausenden Bewertungen des Podcasts sprechen für sich, wie diese hier:

"Ich würde ja sagen, dass der gesamte Podcast einfach toll ist, leider schlafe ich aber immer vor dem Ende ein."

Fünf Sterne, alles top, immer wieder.

Diesen Bedarf hat wohl auch die Amazon-Tochter Audible gesehen und bietet für Abonnenten des kostenpflichten Hörbuch- und Podcast-Angebots auch ein eigenes Einschlaf-Format an:

Oliver Wunderlich: "Mein Name ist Oliver Wunderlich und ich glaube, dass jeder lernen kann, zu schlafen wie ein Baby. Dazu gibt es 'Deep Sleep'."

Bei "Deep Sleep" hilft Podcast-Veteran Oliver Wunderlich erst mit Atemübungen auf dem Weg zum Schlaf, danach gibt’s eine Geschichte und atmosphärische Geräuschkulissen aus einem Ort der Welt - und eine Flüsterbotschaft.

Oliver Wunderlich: "Diese Zeit ist deine Zeit."

Regelmäßigkeit, Planbarkeit, Erwartbarkeit. Das eint eigentlich alle Einschlaf-Podcasts. Es gibt hier keine Überraschungen, es soll beim Einschlafen ja auch gar keine geben. Was aber nicht heißt, dass Podcasts zum Einschlafen stumpf und langweilig sein müssen.

Ohne Überraschungen, aber mit Anspruch

Podcasts zum Entspannen, Eindösen und Einschlafen sind gar keine exotische Sonderform des Mediums. Sondern eigentlich die Reinform genau dessen, was viele Menschen an Podcasts auch sonst schätzen: Sie sind eine selbstgewählte, selbstbestimmte Auszeit. Ein Tauchgang mit den Kopfhörern.

Wie es garantiert nicht geht, zeigt jedenfalls das schwedische Möbelhaus Ikea in Australien:

"Hej, my name is Kent. Welcome to the ‚Ikea Sleep Podcast‘."

Wobei dieser Einschlaf-Podcast eher als Marketing-Gag denn als ernstgemeintes Angebot zum Hören zu verstehen sein dürfte. Hoffentlich. Mich jedenfalls verstört diese Podcast-gewordene Gehirnwäsche-Dauerwerbespot des schwedischen Möbelhaus-Kapitalismus noch mehr als sie mich langweilt. Spricht aber dafür, dass der der Bedarf für Einschlaf-Podcast da ist - wenn schon die Marketing-Abteilungen sie für ihre Zwecke kapern wollen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk