Mittwoch, 28. September 2022

Polnische Einflüsse in der Barockmusik
Mitreißende Repertoire-Bereicherung

Das rein weibliche, polnisch-italienische Streicher-Ensemble „Giardino di Delizie” hat ein Programm aufgenommen, das anhand von virtuosen Stücken zeigt, wie sich polnische und italienische Komponisten und Musiker im Barock gegenseitig beeinflussten.

Am Mikrofon: Elisabeth Richter | 07.08.2022

Sechs Frauen in schwarzer Kleidung lehnen gegen eine hüfthohe Mauer. Jede hält ein Instrument in der Hand, eine Laute, ein Cello, eine Violine, ... Hinter ihnen ist eine Stadt zu erkennen.
Das Ensemble "Giardino di Delizie" ("Garten der Freuden") besteht seit 2014 und wird von der Geigerin Ewa Anna Augustynowicz (2.v.r.) geleitet. Es ist in Rom beheimatet. (Sandra Pawlukiewicz-Carusotti / Marco Carusotti)
So schrieb Telemann die instrumentale Canzone „La Polachina”, Meder ein Werk für Streicherensemble „Der polnische Pracher“ und Adam Jarzębski wiederum ein Sentinella-Concerto.
Alla Polacca - Polish Influences in Baroque Music
Werke von Telemann, Farina, Jarzębski, u.a.
Ensemble Giardino di Delizie
Da Vinci Classics