Proteste in Tiflis
NGO-Gesetz könnte Georgien EU-Mitgliedschaft kosten

Es ist ein Gesetzentwurf, der sich gegen "ausländische Einflussnahme" in Georgien richtet. Kritiker nennen es das "russische Gesetz". Das Parlament will NGOs im Land stärker kontrollieren. Die EU spricht erbost vom Ende der freien Zivilgesellschaft.

Remme, Klaus | 03. Mai 2024, 06:22 Uhr
Demonstrierende in Tiflis halten georgische und EU-Flaggen hoch, während sie von der Polizei mit Wasser beschossen werden.
Die Polizei geht hart gegen die Demonstrierenden in Tiflis vor. (Dieses Foto wird von der russischen Staatsagentur Tass zur Verfügung gestellt.) (picture alliance / dpa / Tass / Mikhail Yegikov)