Donnerstag, 13.12.2018
 
Seit 16:00 Uhr Nachrichten
StartseiteZur DiskussionWas muss die Bahn ändern?28.11.2018

Pünktlichkeit, Personal und KapazitätWas muss die Bahn ändern?

Anfang Dezember steht neben der Fahrplanumstellung auch die Fahrpreiserhöhung im Fernverkehr der Bahn an. Doch die Kunden kriegen nicht die volle Leistung: Sie plagen sich mit unpünktlichen Zügen und schlechtem Service herum. Jetzt will die Konzernspitze den überfälligen Umschwung schaffen – mit mehr Geld vom Bund. Kann das gelingen?

Diskussionsleitung: Silke Hahne, Deutschlandfunk

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Passagiere laufen mit Koffern auf einem Bahnsteig vor einem ICE in Richtung einer geöffneten Zugtür. (dpa picture alliance/ Imagebroker)
Investitionen "auf Rekordniveau": Die Deutsche Bahn will mit höheren Ausgaben für Züge, Schienen und Mitarbeiter aus der Krise kommen. (dpa picture alliance/ Imagebroker)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

Sören Bartol (SPD) "Sie dürfen dieses System Schiene nicht auseinanderdividieren"

Gastel (Grüne) "Das System Schiene braucht deutlich mehr Geld"

Deutsche Bahn Längere Fahrtzeiten, höhere Preise

Deutsche-Bahn-Chef Richard Lutz "Wir wollen investieren und wir wollen angreifen"

Mehr Infrastruktur, mehr Züge, mehr Personal forderte der Chef der Deutschen Bahn, Richard Lutz, nach der Sitzung des Bahn-Aufsichtsrates Ende vergangener Woche. So will er der wachsenden Zahl von Fahrgästen gerecht werden. Und auch die Politik fordert schnelle Besserung: Daseinsvorsorge statt Gewinnmaximierung ist das neue Motto des Bahn-Eigners Bund. Der nimmt so viel Einfluss auf den Konzern wie lange nicht.

Wie viel Geld die Regierung am Ende locker macht, ist aber noch ungewiss – genauso, wie viel die Bahn an Mitteln selbst aufbringen kann. Fest steht: Der Bedarf ist gigantisch – genau wie der Investitionsstau, eine Folge der jahrelangen Sparpolitik. Aber fehlt der Bahn nur das Geld? Oder braucht der Konzern eine weitere Reform? Und ist der neuerliche Einfluss der Politik Fluch oder Segen?

Es diskutieren:

  • Christian Böttger, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Matthias Gastel, bahnpolitischer Sprecher von Bündnis90/Die Grünen
  • Karl-Peter Naumann, Ehrenvorsitzender des Fahrgastverbandes Pro Bahn
  • Oliver Wittke, CDU, parlamentarischer Staatssekretär und Mitglied des Aufsichtsrats der Deutschen Bahn 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk