Montag, 26.10.2020
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
Startseite@mediasresWarum es neben Coronavirus so viele andere Begriffe gibt 14.05.2020

Sagen & MeinenWarum es neben Coronavirus so viele andere Begriffe gibt

Zunächst war in Medien vor allem vom Cornavirus die Rede, dann von Covid-19 - und inzwischen kursieren noch mehr Fachbegriffe. Dabei ist es auch hier wichtig, ganz präzise zu berichten.

Von Stefan Fries

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Das Foto zeigt eine Spritze und im Hintergrund den Schriftzug COVID-19 (dpa / Ulrich Baumgarten)
Covid-19: Die englische Abkürzung für die Coronavirus-Krankheit 2019 (dpa / Ulrich Baumgarten)
Mehr zum Thema

Sagen & Meinen Der Sprachcheck

Sagen & Meinen Warum Ausgangsbeschränkungen kein Lockdown sind

Sagen & Meinen Warum die Autoprämie gar keine Prämie ist

Sagen & Meinen Warum Infizierte nicht immer Erkrankte sind

Sagen & Meinen Warum es nicht "Verschwörungstheorie" heißen sollte

"Auf einem Tiermarkt wie diesem hat die Verbreitung des Coronavirus begonnen..."

"...das Virus Sars-CoV 2..."

 "…mit einer Covid-19-Erkrankung…"

Corona, Coronavirus, Sars-Coronavirus 2, Sars-CoV2 und Covid-19 – in der Pandemie kursieren viele Begriffe, mit denen das Virus und seine Auswirkungen beschrieben werden. Aber sie meinen Verschiedenes – und diese Unterscheidung ist gerade in der Diskussion über Zahlen wichtig, etwa ob wir über infizierte oder erkrankte Menschen reden.

Fangen wir mit dem Coronavirus an. Forscher unterscheiden sieben Arten Coronaviren, die beim Menschen Krankheiten hervorrufen können. Das jüngste Virus, über das wir sprechen, ist das siebte. Wer präzise sein will, sagt also: "Das neuartige Coronavirus".

Drei Begriffe, ein Phänomen

Dessen offizieller wissenschaftlicher Name lautet Sars-CoV-2, festgelegt von der Weltgesundheitsorganisation. Das ist die englische Kurzform für "Schweres akutes Atemwegssyndrom Coronavirus 2". Zwei deshalb, weil mit dem Kurzbegriff SARS bisher das Virus in der Pandemie 2002/03 bezeichnet wurde.

Nicht jeder, der sich mit dem Coronavirus infiziert, wird auch krank. Deswegen ist die Zahl der Infizierten höher als die der Erkrankten. Wer aber am Virus erkrankt, bekommt Covid-19, das ist die englische Abkürzung für die Coronavirus-Krankheit 2019. Am Virus an sich kann streng genommen niemand sterben, erst an der dadurch ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19.

Wenn wir den Erreger meinen, sprechen wir also über das neuartige Coronavirus - Wissenschaftler nennen es Sars-CoV2. Und wenn wir die Krankheit meinen, ist es Covid-19 – drei Begriffe, ein Phänomen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk