Donnerstag, 01. Dezember 2022

Archiv


Schön alt

Die Zahl der über Hundertjährigen steigt. Und erstaunlich viel Hochbetagte haben trotz vieler Einschränkungen und Verluste noch Spaß am Leben, nicht selten sogar Ziele.

Von Martina Keller | 31.03.2013

    Welche psychologischen Fähigkeiten ihnen dies ermöglichen, haben Forscher der Universität Heidelberg in einer neuen Studie untersucht. Jetzt unterstützen die Wissenschaftler ein weiteres, ehrgeiziges Projekt: Der Genomics XPrize will das Genom von 100 über Hundertjährigen aus aller Welt sequenzieren lassen. Auf der Suche nach den genetischen Bedingungen für ein gesundes Altern.

    "Manuskript zur Sendung:"

    Schön alt

    "Weiterführende Links:"

    Seiten des Deutschlandradios:

    Neue Trends für alte Kundschaft
    (Hintergrund vom 05.03.13)

    Tablets im Seniorenheim
    (Elektronische Welten vom 04.03.13)

    Sehr alt und sehr agil
    (Weltzeit vom 25.02.13)

    Smarte Senioren
    (Elektronische Welten vom 02.10.12)

    Alterscoolness statt Altersstarrsinn
    (Studiozeit: Aus Kultur- und Geisteswissenschaften vom 07.12.12)

    Automaten im Seniorenalltag
    (Forschung aktuell vom 28.01.09)

    Links ins Netz:

    Erste Heidelberger 100jährigen Studie

    Genomics X-Prize

    Frontiers in Genetics: The Genetics of Extreme Longevity (30.11.12)

    Bernd Eggen: Hochaltrigkeit, Stat. Monatsheft BW 1/2012 (PDF)

    Spiegel-Gespräch mit Craig Venter, Spiegel 26/10 (28.06.10)

    Gerald Trautfetter: Hochburg der Greise, Spiegel 01/13 (31.12.12)