Montag, 23. Mai 2022

Archiv

Transmediale 2019
Im Dialog mit Robotern

Erstmals seit den 90er-Jahren findet das traditionsreiche Transmediale-Festival ohne Motto statt. Gerade darin läge eine wichtige Botschaft, betonte Festivalkurator Kristoffer Gansing im Dlf. In Zeiten der vorschnellen Deutungen gehe es um die Frage: Wie vermitteln wir Gefühle in der digitalen Welt?

Kristoffer Gansing im Corsogespräch mit Fabian Elsäßer | 01.02.2019

Leider liegt für dieses Bild keine Bildbeschreibung vor
Ein Roboter als Freund? Rory Pilgrims Projekt Software Garden bei der Transmediale 2019 (Rory Pilgrim)
Das Problem an den gängigen sozialen Medien und Kommunikationsplattformen sei der Hang zur Vereinfachung und zur sofortigen Bewertung, findet Festivalkurator Kristoffer Gansing. "Wir müssen neue Kommunikationswege finden", sagte er im Corsogespräch im Deutschlandfunk.
Algorithmen schreiben selbst Musik
Die Transmediale liefert in diesem Jahr vielleicht keine endgültigen Antworten, aber zumindest viele Denkanstöße. In Performances und Installationen treten die teilnehmenden Künstler beispielsweise in den Dialog mit Robotern, sprachunterstützten Assistenzprogrammen und Algorithmen, die selber Musik schreiben können.
Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.