Dienstag, 09. August 2022

Archiv

Ungebremste Schrittmacher
Wie Google und Co. unsere Medienlandschaft bestimmen

Google, Apple, Facebook und Amazon – diese vier großen Konzerne beherrschen nicht nur die globale Ökonomie, sie formen auch die Medienlandschaft in Deutschland mit. Wohin entwickelt sie sich? Muss die Politik stärker eingreifen? Wie lässt sich Meinungsvielfalt im 21. Jahrhundert sicherstellen?

Moderation: Christian Floto | 28.04.2017

    Logos der Konzerne Apple, Google, Facebook und Amazon
    Die vier großen US-Konzerne Facebook, Google, Apple und Amazon bestimmen unsere Medienlandschaft (AFP/Eric Thayer/dpa/picture alliance/Martin Gerten/Jörg Carstensen/Wolfram Steinberg/Montage Deutschlandradio)
    Die Konzerne gelten als große Treiber und Gewinner der Digitalisierung. Die deutschen Medien wiederum profitieren kaum davon, weil immer noch keine funktionierenden Online-Geschäftsmodelle gefunden worden sind. Sie müssen sich kartell- und presserechtlichen Regulierungen unterwerfen, während die amerikanischen Unternehmen Fakten für unsere Kommunikationskultur schaffen, die irreversibel scheinen. Haben wir den amerikanischen Konzernen etwas entgegenzusetzen? Wie lässt sich Meinungsvielfalt im 21. Jahrhundert sicherstellen?
    Diese Fragen diskutiert Christian Floto im Medienquartett mit:
    • Dr. Lutz Hachmeister, Professor für Journalistik, Autor und Filmregisseur
    • PD Dr. Wiebke Loosen, Senior Researcher, Hans-Bredow-Institut
    • Kai-Hinrich Renner, Medienjournalist, Handelsblatt
    • Matthias Spielkamp, Journalist und Mitgründer von AlgorithmWatch