Montag, 20. Mai 2024

Verkehrswende
Warum weniger Autofahren auch eine Identitätsfrage ist

Statussymbol, privater Rückzugsraum und ein großes Stück Freiheit: Das eigene Auto ist für viele Autofahrer ein Stück Identität und ein großer kultureller Wert. Veränderungen beim Nutzungsverhalten fallen deswegen extrem schwer.

Kühn, Kathrin | 18. April 2024, 08:38 Uhr
Auf einer Straße ist in weißer Farbe ein Fahrrad und ein Richtungspfeil in Fahrtrichtung auf rotem Grund aufgemalt. Ein weißes Auto fährt über die Kreuzung.
Diskussionen über den individuellen Autoverkehr werden häufig emotional geführt. Grund dafür ist, dass für Fahrer und Fahrerinnen das eigene Auto einen individuellen Wert hat und Teil ihrer Identität ist. (picture alliance / dpa / Soeren Stache)