Montag, 27. Juni 2022

Archiv

Verurteilung im Fall Diren
"Es lebe die Gerechtigkeit"

Das Urteil der Jury fiel einstimmig aus: Markus Kaarma ist schuldig. Er hatte im April den 17-jährigen Deutschen Dede Diren erschossen. Dem Verurteilten drohen nun mindestens zehn Jahre Haft, möglich sind bis zu 100. Die Opfer-Familie begrüßte das Urteil als gerecht.

Von Dagmar Pepping | 18.12.2014

Gedenken an Diren Dede
Gedenken an Diren Dede (imago/Lars Berg)
Der Richter will das Strafmaß am 11. Februar verkünden, berichtet US-Korrespondentin Dagmar Pepping. In ihrer Reportage schildert sie die Reaktionen nach dem Schuldspruch.
"Jeder muss seine Strafe bekommen die er verdient hat", erklärte Celal Dede, der Vater von Diren: "Es lebe die Gerechtigkeit."
Kaarma hatte den deutschen Austauschschüler in seiner Garage mit seinem Gewehr getötet - mit Vorsatz, wie nun das Gericht urteilte.
Bis zum 18. Mai können Sie den Beitrag hier nachhören.