Konzertdokument der Woche / Tagesplaylist

 

Sonntag, 21. Dezember 2014

  • 21:05 Uhr bis 23:00 Uhr

    Konzertdokument der Woche




    Sendezeit: 22:45 Uhr

    Titel: aus: Les Contes d’Hoffman/Hoffmanns Erzählungen
    Satztitel: Belle nuit, ô nuit d'amour (Barcarole)
    Länge: 03:45 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran); Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Jacques Offenbach
  • Sendezeit: 22:43 Uhr

    Titel: aus: Rinaldo
    Satztitel: Duett Armida – Rinaldo: Fernati! No crudel!
    Länge: 01:47 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran); Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Georg Friedrich Händel
  • Sendezeit: 22:40 Uhr

    Titel: aus: Amadis in Grecia
    Satztitel: Son costretta esser crudele (Duett Melissa – Amadis)
    Länge: 02:34 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran); Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Pietro Torri
  • Sendezeit: 22:33 Uhr

    Titel: aus: Cajo Fabricio
    Satztitel: Padre ingiusto (Arie der Sestia)
    Länge: 06:59 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Johann Adolf Hasse
  • Sendezeit: 22:29 Uhr

    Titel: aus: Alessandro
    Satztitel: No, più soffrir non voglio (Arie der Lisaura)
    Länge: 04:10 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran)
    Komponist: Georg Friedrich Händel
  • Sendezeit: 22:24 Uhr

    Titel: aus: Issipile
    Satztitel: Impallidisce in campo (Arie der Issipile)
    Länge: 04:48 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Johann Adolf Hasse
  • Sendezeit: 22:14 Uhr

    Titel: aus: Scipione in Cartagine Nuova
    Satztitel: Villanelle nube estiva (Arie der Elvira)
    Länge: 10:59 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran)
    Komponist: Geminiano Giacomelli
  • Sendezeit: 22:09 Uhr

    Titel: aus: Ifigenia in Tauride
    Satztitel: L’onda chiara che dal fonte (Arie der Ifigenia)
    Länge: 04:55 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Leonardo Vinci
  • Sendezeit: 21:42 Uhr

    Titel: aus: Poro
    Satztitel: Se mai più saro geloso (Duett Cleofide – Poro)
    Länge: 05:24 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran); Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Johann Adolf Hasse
  • Sendezeit: 21:38 Uhr

    Titel: aus: Elisa
    Satztitel: Nobile Onda (Arie der Elisa)
    Länge: 04:45 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran)
    Komponist: Nicola Antonio Porpora
  • Sendezeit: 21:31 Uhr

    Titel: aus: Dalisa
    Satztitel: Priva del caro bene (Arie der Dalisa)
    Länge: 06:34 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Johann Adolf Hasse
  • Sendezeit: 21:28 Uhr

    Titel: aus: La clemenza di Tito
    Satztitel: Come potesti, oh dio (Arie der Vitellia)
    Länge: 03:06 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran)
    Komponist: Giuseppe Arena
  • Sendezeit: 21:19 Uhr

    Titel: aus: Lucio Vero
    Satztitel: Vorreste o mie pupille (Arie der Berenice)
    Länge: 08:56 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Attilio Ariosti
  • Sendezeit: 21:14 Uhr

    Titel: aus: Scipione
    Satztitel: Scoglio d’immota fronte (Arie der Berenice)
    Länge: 05:01 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran)
    Komponist: Georg Friedrich Händel
  • Sendezeit: 21:11 Uhr

    Titel: aus: Astianatte
    Satztitel: Spera che questo cor (Arie der Ermione)
    Länge: 02:41 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Giovanni Bononcini
  • Sendezeit: 21:08 Uhr

    Titel: aus: Artaserse
    Satztitel: Arie der Mandane: Va’tra le selve ircane
    Länge: 03:08 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran)
    Komponist: Johann Adolf Hasse
  • Sendezeit: 21:05 Uhr

    Titel: aus: Ariodante
    Satztitel: Ouvertüre (Sinfonia)
    Länge: 03:33 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Komponist: Carlo Francesco Pollarolo

Sonntag, 14. Dezember 2014

  • 21:05 Uhr bis 23:00 Uhr

    Konzertdokument der Woche




    Sendezeit: 22:42 Uhr

    Titel: aus: Romanzen und Balladen für Chor, Heft 4, op. 146
    Best-Nr.: 67196
    Album: Romanzen und Balladen. Doppelchörige Gesänge
    Satztitel: Nr. 16: Brautgesang. Frisch
    Länge: 02:50 Min
    Label: CAPRICCIO
    Dirigent: Robin Gritton
    Chor: ChorWerk Ruhr
    Komponist: Robert Schumann (1810-1856)
    Textdichter: Ludwig Uhland (1787-1862)([Nr. 16])
  • Sendezeit: 22:24 Uhr

    Titel: Vier doppelchörige Gesänge für größere Gesangsvereine, op. 141
    Best-Nr.: 67196
    Album: Romanzen und Balladen. Doppelchörige Gesänge
    Satztitel: Nr. 1: An die Sterne. Langsam; Nr. 2: Ungewisses Licht. Lebhaft und sehr markiert; Nr. 3: Zuversicht. Langsam, nicht schleppend; Nr. 4: Talismane. Mit Kraft und Feuer
    Länge: 17:55 Min
    Label: CAPRICCIO
    Dirigent: Robin Gritton
    Chor: ChorWerk Ruhr
    Komponist: Robert Schumann (1810-1856)
    Textdichter: Friedrich Rückert (1788-1866)([Nr. 1]); Joseph Christian Freiherr von Zedlitz (1790-1862)([Nr. 2]); Joseph Christian Freiherr von Zedlitz (1790-1862)([Nr. 3]); Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)([Nr. 4])
  • Sendezeit: 22:22 Uhr

    Titel: ‘No longer mourn for me’ für Chor a cappella
    Länge: 07:27 Min
    Dirigent: Matthew Hamilton
    Chor: ChorWerk Ruhr
    Komponist: Eriks Esenvalds
  • Sendezeit: 22:22 Uhr

    Titel: Geburtstagsmadrigal Nr. 1 aus ‚Was ihr wollt‘ für Chor a cappella
    Länge: 02:17 Min
    Dirigent: Matthew Hamilton
    Chor: ChorWerk Ruhr
    Komponist: John Rutter
  • Sendezeit: 22:11 Uhr

    Titel: Three Shakespeare Sonnets für Chor a cappella
    Länge: 10:18 Min
    Dirigent: Matthew Hamilton
    Chor: ChorWerk Ruhr
    Komponist: John Taverner
  • Sendezeit: 22:11 Uhr

    Titel: Four Shakespeare Songs für Chor a cappella
    Länge: 11:25 Min
    Dirigent: Matthew Hamilton
    Chor: ChorWerk Ruhr
    Komponist: Jaakko Mäntyjärvi
  • Sendezeit: 22:07 Uhr

    Titel: ‘No longer mourn for me’ für Chor a cappella
    Länge: 03:57 Min
    Dirigent: Matthew Hamilton
    Chor: ChorWerk Ruhr
    Komponist: Ralph Vaughan Williams

Sonntag, 7. Dezember 2014

  • 21:05 Uhr bis 23:00 Uhr

    Konzertdokument der Woche




    Sendezeit: 22:22 Uhr

    Titel: 'Dixit Dominus'
    Länge: 32:36 Min
    Dirigent: Hermann Max
    Orchester: Das Kleine Konzert
    Chor: Rheinische Kantorei
    Solist: Veronika Winter (Sopran); Verena Gropper (Sopran); Franz Vitzthum (Countertenor); Tobias Hunger (Tenor); Sebastian Noack (Bass)
    Komponist: Georg Friedrich Händel
  • Sendezeit: 21:05 Uhr

    Titel: 'Der Tag des Gerichts'. Singgedicht in vier Betrachtungen
    Satztitel: 1.Teil: Die 1.Betrachtung, Nr.1-10; 2.Teil: Die 2.+ 3.Betrachtung, Nr. 11-24
    Länge: 48:32 Min
    Dirigent: Hermann Max
    Orchester: Das Kleine Konzert
    Chor: Rheinische Kantorei
    Solist: Veronika Winter (Sopran); Franz Vitzthum (Countertenor); Tobias Hunger (Tenor); Sebastian Noack (Bass)
    Komponist: Georg Philipp Telemann
    Textdichter: Christian Wilhelm Alers

Sonntag, 30. November 2014

  • 21:05 Uhr bis 23:00 Uhr

    Konzertdokument der Woche




    Sendezeit: 22:52 Uhr

    Titel: En rêve. Nocturne für Klavier, R 87 (S 207)
    Best-Nr.: CDA 66874
    Album: Marc-André Hamelin plays Liszt
    Länge: 02:25 Min
    Label: Hyperion
    Solist: Marc-André Hamelin (Klavier)
    Komponist: Franz Liszt (1811-1886)
  • Sendezeit: 22:47 Uhr

    Titel: Nr. 5: ‚Meine Freuden‘ aus: Sechs polnische Lieder von Chopin in der Fassung für Klavier
    Länge: 05:11 Min
    Solist: Marc-André Hamelin (Klavier)
    Komponist: Franz Liszt
  • Sendezeit: 22:43 Uhr

    Titel: Etüde As-Dur Nr. 1,2
    Länge: 03:26 Min
    Solist: Marc-André Hamelin (Klavier)
    Komponist: Paul de Schlözer
  • Sendezeit: 22:40 Uhr

    Titel: Etüde cis-Moll, op. 2, 1
    Länge: 03:20 Min
    Solist: Marc-André Hamelin (Klavier)
    Komponist: Alexander Skrjabin
  • Sendezeit: 22:33 Uhr

    Titel: Fünf Etüden nach Etüden von Chopin bearbeitet für die linke Hand
    Länge: 14:53 Min
    Solist: Marc-André Hamelin (Klavier)
    Komponist: Leopold Godowsky
  • Sendezeit: 22:30 Uhr

    Titel: Etüde Nr. 44a nach Chopins ‚Nouvelle Étude‘ Nr. 1
    Länge: 03:25 Min
    Solist: Marc-André Hamelin (Klavier)
    Komponist: Leopold Godowsky
    Bearbeiter: Marc-André Hamelin
  • Sendezeit: 22:21 Uhr

    Titel: Chaconne
    Länge: 08:42 Min
    Solist: Marc-André Hamelin (Klavier)
    Komponist: Marc-André Hamelin
  • Sendezeit: 22:07 Uhr

    Titel: Sonate Nr. 18 D-Dur, KV 576
    Länge: 14:21 Min
    Solist: Marc-André Hamelin (Klavier)
    Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart

Sonntag, 23. November 2014

  • 21:05 Uhr bis 23:00 Uhr

    Konzertdokument der Woche




    Sendezeit: 22:42 Uhr

    Titel: Intermezzo aus der Oper “Manon Lescaut”
    Länge: 05:16 Min
    Dirigent: Juraj Valcuha
    Orchester: Sinfonieorchester der RAI Turin
    Komponist: Giacomo Puccini
  • Sendezeit: 22:23 Uhr

    Titel: 'Pini di Roma'. Sinfonische Dichtung für Orchester
    Länge: 19:10 Min
    Dirigent: Juraj Valcuha
    Orchester: Sinfonieorchester der RAI Turin
    Komponist: Ottorino Respighi
  • Sendezeit: 22:21 Uhr

    Titel: "Voci" (Folf Songs II) für Viola und 2 Instrumentalgruppen
    Länge: 27:50 Min
    Dirigent: Juraj Valcuha
    Orchester: Sinfonieorchester der RAI Turin
    Solist: Antoine Tamestit (Viola)
    Komponist: Luciano Berio

Sonntag, 16. November 2014

  • 21:05 Uhr bis 23:00 Uhr

    Konzertdokument der Woche




    Sendezeit: 22:42 Uhr

    Titel: Études I-III für Violine solo
    Länge: 17:13 Min
    Solist: Carolin Widmann (Violine)
    Komponist: Jörg Widmann
  • Sendezeit: 22:40 Uhr

    Titel: Kontraste für Violine, Klarinette und Klavier
    Länge: 18:49 Min
    Solist: Carolin Widmann (Violine); Jörg Widmann (Klarinette); Denés Varjón (Klavier)
    Komponist: Béla Bartók
  • Sendezeit: 22:31 Uhr

    Titel: Fantasiestücke für Klarinette und Klavier, op.73
    Länge: 11:22 Min
    Solist: Jörg Widmann (Klarinette); Denés Varjón (Klavier)
    Komponist: Robert Schumann
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Radiorecorder

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Recorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie einfach Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Recorders

Musik

Symphonische Musik aus KubaIngredienzien aus Europa, Afrika und der Karibik

Die kubanische Flagge weht an einem Fahnenmast.

Die Rumba gilt als Inbegriff kubanischer Musik, doch das musikalische Idiom des Landes ist um ein Vielfaches reicher. Nun vermittelt das Orquesta Sinfónica Nacional de Cuba unter seinem Chefdirigenten Enrique Pérez erstmals einen repräsentativen Einblick in die Vielfalt kubanischer Musiktradition des 20. Jahrhunderts.

Menahem PresslerDer Virtuose des Weglassens

Der amerikanisch-israelische Meisterpianist Menahem Pressler ist Begründer des Beaux Arts Trio.

Umringt von Freunden und Kollegen feierte der Pianist Menahem Pressler im November 2013 seinen 90. Geburtstag. Der Mitschnitt des Konzerts ist jetzt als Doppelalbum mit CD und DVD erschienen. Berühmt wurde Pressler als Mitglied des "Beaux Art Trios".

CorsogesprächSusanne Betancor: Ich kann auch ohne Zweifel

Susanne Betancor, bekannt als die Popette, Sängerin, Songschreiberin, Halbspanierin.

Als die Popette ist Susanne Betancor dem einen oder anderen bekannt. Sie feiert ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum mit einem neuen Album: "Mein Herz will sich schlagen" heißt es. Darin vereint sie Jazz mit Pop, Bossa und Reggae und beschäftigt sich mit Liebe und Zweifel, mit Halluzinationen und dem Wirtschaftsteil der Zeitung.