Konzertdokument der Woche / Tagesplaylist

 

Sonntag, 26. April 2015

  • 21:05 Uhr bis 23:00 Uhr

    Konzertdokument der Woche




    Sendezeit: 22:44 Uhr

    Titel: Mein Weg
    Länge: 02:56 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
    Textdichter: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 22:41 Uhr

    Titel: Schisslaweng
    Länge: 02:25 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
    Textdichter: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 22:39 Uhr

    Titel: Heut Nacht
    Länge: 02:42 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
    Textdichter: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 22:35 Uhr

    Titel: Nein, ich sperr nicht meine Träume ein
    Länge: 04:16 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
    Textdichter: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 22:31 Uhr

    Titel: Wenn
    Länge: 03:19 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
    Textdichter: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 22:27 Uhr

    Titel: Mann auf der Bank
    Länge: 03:45 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
    Textdichter: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 22:23 Uhr

    Titel: Mein Herz ist ein Kind
    Länge: 04:02 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Charles Aznavour
    Textdichter: Charles Aznavour ; Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 22:20 Uhr

    Titel: Riccione
    Länge: 03:42 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
    Textdichter: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 22:16 Uhr

    Titel: Eine Schönheit ist sie nicht
    Länge: 03:23 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
    Textdichter: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 22:12 Uhr

    Titel: Aznavour
    Länge: 04:35 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
    Textdichter: Klaus Hoffmann ; Charles Aznavour
  • Sendezeit: 22:09 Uhr

    Titel: Mathilde
    Länge: 02:35 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Gérard Jouannest
    Textdichter: Klaus Hoffmann ; Jacques Brel ; Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 21:43 Uhr

    Titel: Irgendwann einmal
    Länge: 03:10 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
    Textdichter: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 21:39 Uhr

    Titel: Die einfachen Dinge
    Länge: 03:26 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
    Textdichter: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 21:36 Uhr

    Titel: Amsterdam
    Länge: 03:23 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Jacques Brel
    Textdichter: Jacques Brel ; Heinz Riedel
    Bearbeiter: Hawo Bleich
  • Sendezeit: 21:32 Uhr

    Titel: Estaminet
    Länge: 03:30 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
    Textdichter: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 21:29 Uhr

    Titel: Der Feuervogel
    Länge: 03:41 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
    Textdichter: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 21:25 Uhr

    Titel: Die Mittelmäßigkeit
    Länge: 03:15 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
    Textdichter: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 21:23 Uhr

    Titel: Weil Du nicht bist wie alle anderen
    Länge: 02:41 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
    Textdichter: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 21:19 Uhr

    Titel: Sehnsucht
    Länge: 03:57 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
    Textdichter: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 21:16 Uhr

    Titel: Weil Du nicht bist wie alle anderen
    Länge: 02:35 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
    Textdichter: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 21:14 Uhr

    Titel: Wenn die Musik nicht wär
    Länge: 02:19 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann ; Hawo Bleich
    Textdichter: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 21:12 Uhr

    Titel: Der König der Kinder
    Länge: 02:17 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Jean Ferrat
    Textdichter: Klaus Hoffman
  • Sendezeit: 21:08 Uhr

    Titel: In meinem Kiez
    Länge: 03:16 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
    Textdichter: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 21:05 Uhr

    Titel: Sie sind wieder da
    Länge: 03:39 Min
    Interpret: Klaus Hoffmann
    Komponist: Klaus Hoffmann
  • Sendezeit: 21:00 Uhr

    Titel: Minute 4 7
    Best-Nr.: Jaro 42962
    Album: Normal
    Länge: 01:04 Min
    Label: JARO RECORDS
    Interpret: Karolina Glazer
    Komponist: Karolina Glazer ; M. Wierba

Sonntag, 19. April 2015

  • 21:05 Uhr bis 23:00 Uhr

    Konzertdokument der Woche




    Sendezeit: 22:50 Uhr

    Titel: Pennillion für Cello und Klavier, op. 525a
    Best-Nr.: Genuin 15346
    Länge: 08:49 Min
    Label: GENUIN
    Solist: Howard Blake (Klavier); Benedict Kloeckner (Violoncello)
    Komponist: Howard Blake
  • Sendezeit: 22:47 Uhr

    Titel: Walking in the Air aus „The Snowman“, op. 620a, für Cello und Klavier
    Best-Nr.: Genuin 15346
    Länge: 03:54 Min
    Label: GENUIN
    Solist: Howard Blake (Klavier)
    Komponist: Howard Blake
  • Sendezeit: 22:38 Uhr

    Titel: Caprice d'après l'Etude en forme de valse, op. 52
    Länge: 08:19 Min
    Solist: Christel Lee (Violine); Yukako Morikawa (Klavier)
    Komponist: Eugène Ysaye
  • Sendezeit: 22:31 Uhr

    Titel: Pezzo Capriccioso h-moll op. 62
    Länge: 06:56 Min
    Solist: Valentino Worlitzsch (Violoncello); Mara Mednik (Klavier)
    Komponist: Pjotr Iljitsch Tschaikowsky
  • Sendezeit: 22:23 Uhr

    Titel: Sonate Nr. 2 für Violine und Klavier D-Dur op. 94a, daraus 1. Moderato
    Länge: 07:58 Min
    Solist: Yukako Morikawa (Klavier); Tobias Feldmann (Violine)
    Komponist: Sergej Prokofjew
  • Sendezeit: 22:15 Uhr

    Titel: Passacaglia g-moll
    Länge: 08:17 Min
    Solist: Karolina Errera (Viola)
    Komponist: Heinrich Ignaz Franz Biber
  • Sendezeit: 21:51 Uhr

    Titel: Ungarische Rhapsodie für Violoncello und Klavier, op. 68
    Länge: 07:56 Min
    Solist: Annabel Hauk (Violoncello); Claudia Schellenberger (Klavier)
    Komponist: David Popper
  • Sendezeit: 21:43 Uhr

    Titel: Sonate für Violincello solo, op. 8, daraus 1. Allegro maestoso ma appassionato
    Länge: 08:01 Min
    Solist: Andrei Ioniţă (Violoncello)
    Komponist: Max Reger
  • Sendezeit: 21:38 Uhr

    Titel: Sonate Nr. 5 F-Dur für Violine und Klavier op. 24 (2) Adagio molto espressivo
    Länge: 05:06 Min
    Solist: Yukako Morikawa (Klavier); Elena Graf (Violine)
    Komponist: Ludwig van Beethoven
  • Sendezeit: 21:32 Uhr

    Titel: Suite für Violoncello Nr. 3 a-moll op. 131, daraus 2. Scherzo. Vivace
    Länge: 05:57 Min
    Solist: Peter-Philipp Staemmler (Violoncello)
    Komponist: Max Reger
  • Sendezeit: 21:26 Uhr

    Titel: Sonate in d-moll op. 119, daraus 1. Allegro con fuoco
    Länge: 06:35 Min
    Solist: Yukako Morikawa (Klavier); Alexandra Conunova (Klavier)
    Komponist: Francis Poulenc
  • Sendezeit: 21:20 Uhr

    Titel: Suite Nr. 6 D-Dur für Violoncello solo BWV 1012, daraus 1. Prélude
    Länge: 05:17 Min
    Solist: Benedict Kloeckner (Violoncello)
    Komponist: J.S. Bach

Sonntag, 12. April 2015

  • 21:05 Uhr bis 23:00 Uhr

    Konzertdokument der Woche




    Sendezeit: 22:42 Uhr

    Titel: 4. Teil: 'Der Winter' (Ausschnitt) aus: "Die Jahreszeiten", Hob XXI: 3
    Länge: 17:40 Min
    Dirigent: Hans-Christoph Rademann
    Orchester: Sächsische Staatskapelle Dresden
    Chor: RIAS Kammerchor
    Solist: Christina Landshammer (Sopran); Werner Güra (Tenor); Daniel Schmutzhard (Bass)
    Komponist: Joseph Haydn
  • Sendezeit: 22:08 Uhr

    Titel: 3. Teil: 'Der Herbst' aus: "Die Jahreszeiten", Hob XXI: 3
    Länge: 33:11 Min
    Dirigent: Hans-Christoph Rademann
    Orchester: Sächsische Staatskapelle Dresden
    Chor: RIAS Kammerchor
    Solist: Christina Landshammer (Sopran); Werner Güra (Tenor); Daniel Schmutzhard (Bass)
    Komponist: Joseph Haydn
  • Sendezeit: 21:38 Uhr

    Titel: 2. Teil: 'Der Sommer' (Ausschnitt) aus: "Die Jahreszeiten", Hob XXI: 3
    Länge: 21:00 Min
    Dirigent: Hans-Christoph Rademann
    Orchester: Sächsische Staatskapelle Dresden
    Chor: RIAS Kammerchor
    Solist: Christina Landshammer (Sopran); Werner Güra (Tenor); Daniel Schmutzhard (Bass)
    Komponist: Joseph Haydn
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Radiorekorder

Aufnehmen statt Herunterladen

(SXC - Samir Admane)

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie einfach Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Musik

Tocotronic"Im Pop hat Authentizität nichts zu suchen"

Der Bassist Jan Müller (l-r), Gitarrist und Keyboarder Rick McPhail, Schlagzeuger Arne Zank und Sänger Dirk von Lowtzow der Band Tocotronic am 16.03.2015 in Berlin (dpa / picture alliance / Britta Pedersen)

Das neue, elfte Album von Tocotronic trägt keinen Namen, aber es hat eine Farbe: rot - wie die Liebe. In 13 Songs singt Dirk von Lowtzow über Herzensangelegenheiten. Im DLF-Interview erklärt er den Unterschied zwischen Kitsch und Camp dabei.

BlurEin großes Comeback mit "The Magic Whip"

Graham Coxon auf dem Reeperbahnfestival 2012 in Hamburg. (Imago / Future Image)

In den frühen 90ern gehörten Blur zu den Pionieren des Britpop. Jetzt, zwölf Jahre später, sind sie wieder da und legen mit "The Magic Whip" ein Album vor, das im wahrsten Sinne des Wortes "made in China" ist. Gitarrist Graham Coxon erklärt die Geschichte eines ungewöhnlichen Comebacks.

Die Neue Deutsche WelleAus grauer Städte Mauern

Der deutsche Sänger Stefan Remmler bei einem Auftritt. (dpa/Erwin Elsner)

Kaum eine andere Musikrichtung hat Kritiker, Fans und Musiker so sehr gespalten wie die Neue Deutsche Welle, die Ende der 70er-Jahre über die BRD hereinbrach. Aufstrebende Musiker und Bands pfiffen auf die Major-Labels, die sich allerdings auch kaum interessiert zeigten - bis die Welle von selbst durchstartete.