Konzertdokument der Woche / Tagesplaylist

 

Sonntag, 25. Januar 2015

  • 21:05 Uhr bis 23:00 Uhr

    Konzertdokument der Woche




    Sendezeit: 22:50 Uhr

    Titel: ‚Nimrod‘ aus: Enigma-Variations, op. 36
    Länge: 04:25 Min
    Dirigent: Peter Oundjian
    Orchester: Toronto Symphony Orchestra
    Komponist: Edward Elgar
  • Sendezeit: 22:47 Uhr

    Titel: 3. Satz: Allegro vivace aus Sinfonie Nr. 6
    Länge: 09:00 Min
    Dirigent: Peter Oundjian
    Orchester: Toronto Symphony Orchestra
    Komponist: Peter Tschaikowsky
  • Sendezeit: 22:26 Uhr

    Titel: Elegie für Klarinette und Orchester
    Länge: 20:21 Min
    Dirigent: Peter Oundjian
    Orchester: Toronto Symphony Orchestra
    Solist: Jörg Widmann (Klarinette)
    Komponist: Jörg Widmann
  • Sendezeit: 22:14 Uhr

    Titel: Sinfonische Tänze, op. 45
    Länge: 36:05 Min
    Dirigent: Peter Oundjian
    Orchester: Toronto Symphony Orchestra
    Komponist: Sergej Rachmaninow

Sonntag, 18. Januar 2015

  • 21:05 Uhr bis 23:00 Uhr

    Konzertdokument der Woche




    Sendezeit: 22:44 Uhr

    Titel: Adagio und Allegro As-Dur op. 70, 1. Satz „Langsam, mit innigem Ausdruck“
    Länge: 04:16 Min
    Solist: Valentino Worlitzsch (Violoncello); Naoko Sonoda (Piano)
    Komponist: Robert Schumann
  • Sendezeit: 22:17 Uhr

    Titel: Cellokonzert op. 35
    Länge: 27:23 Min
    Orchester: Kammerakademie Potsdam
    Komponist: Christoph Poppen ; Ernst Toch
  • Sendezeit: 21:44 Uhr

    Titel: Sonate D-Dur, 3. Satz „Minuetto“
    Länge: 04:50 Min
    Solist: Minji Kim (Violoncello); Mara Mednik (Piano)
    Komponist: Pietro Antonio Locatelli
  • Sendezeit: 21:20 Uhr

    Titel: Cellokonzert a-Moll op. 129
    Länge: 23:32 Min
    Solist: Chiara Enderle (Solo-Violoncello); Andrei Ioniţă (Solo-Violoncello)
    Komponist: Robert Schumann
  • Sendezeit: 21:08 Uhr

    Titel: Grāmata Čellam - Das Buch für Violoncello solo
    Länge: 12:38 Min
    Solist: Simone Drescher (Violoncello)
    Komponist: Pēteris Vasks
  • Sendezeit: 21:05 Uhr

    Titel: Sonate D-Dur, 1. Satz „Allegro“
    Länge: 03:06 Min
    Solist: Minji Kim (Violoncello); Mara Mednik (Piano)
    Komponist: Pietro Antonio Locatelli

Sonntag, 11. Januar 2015

  • 21:05 Uhr bis 23:00 Uhr

    Konzertdokument der Woche




    Sendezeit: 22:34 Uhr

    Titel: Partita für Klavier Nr. 1 B-Dur, BWV 825
    Best-Nr.: 88843036822
    Länge: 19:01 Min
    Label: Sony Classical
    Solist: Igor Levit (Klavier)
    Komponist: Johann Sebastian Bach (1685-1750)
  • Sendezeit: 22:24 Uhr

    Titel: Sonate für Klavier Nr. 31 As-Dur, op. 110
    Länge: 20:27 Min
    Solist: Igor Levit (Klavier)
    Komponist: Ludwig van Beethoven

Sonntag, 28. Dezember 2014

  • 21:05 Uhr bis 23:00 Uhr

    Konzertdokument der Woche




    Sendezeit: 21:48 Uhr

    Titel: Monumente der Unvernunft, für MIDI-gesteuerte Orgel (2012)
    Länge: 11:18 Min
    Interpret: Dominik Susteck (Orgel)
    Komponist: Florian Zwissler
  • Sendezeit: 21:43 Uhr

    Titel: General Bass, für kontinuierliche Instrumentalklänge; aus: Programm - Gespräche mit Kammermusik (1972)
    Länge: 05:00 Min
    Interpret: Dominik Susteck (Orgel)
    Komponist: Mauricio Kagel
  • Sendezeit: 21:40 Uhr

    Titel: Index [St. Peter] für Orgeln, Imitate, Zuspielungen, Raummarkierungen und Handouts - Uraufführung
    Länge: 19:45 Min
    Interpret: Dominik Susteck (Orgel)
    Komponist: Martin Schüttler
  • Sendezeit: 21:32 Uhr

    Titel: Der Kreis
    Länge: 07:22 Min
    Interpret: Dominik Susteck (Orgel)
    Komponist: Michael Vetter
  • Sendezeit: 21:32 Uhr

    Titel: Sprachsignale, drei Improviationen zu György Ligetis Komposition "Artikulation" - Satz 2 (Gesang) und Satz 3 (Füllungen)
    Länge: 11:20 Min
    Interpret: Dominik Susteck (Orgel)
    Komponist: Dominik Susteck
  • Sendezeit: 21:25 Uhr

    Titel: Hymne à l'univers (1961) - Ausschnitt
    Länge: 07:26 Min
    Interpret: Matthias Geuting (Orgel)
    Komponist: André Jolivet
  • Sendezeit: 21:20 Uhr

    Titel: I have to go there to come back, für Flöte und Orgel - Uraufführung
    Länge: 05:05 Min
    Interpret: Evelyn Degen (Flöte); Matthias Geuting (Orgel)
    Komponist: Eiko Tsukamoto
  • Sendezeit: 21:18 Uhr

    Titel: Mein blaues Klavier (1970)
    Länge: 13:31 Min
    Interpret: Matthias Geuting und Evelin Degen (Orgel, Drehorgel, Maultrommel)
    Komponist: Juan Allende-Blin

Sonntag, 21. Dezember 2014

  • 21:05 Uhr bis 23:00 Uhr

    Konzertdokument der Woche




    Sendezeit: 22:45 Uhr

    Titel: aus: Les Contes d’Hoffman/Hoffmanns Erzählungen
    Satztitel: Belle nuit, ô nuit d'amour (Barcarole)
    Länge: 03:45 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran); Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Jacques Offenbach
  • Sendezeit: 22:43 Uhr

    Titel: aus: Rinaldo
    Satztitel: Duett Armida – Rinaldo: Fernati! No crudel!
    Länge: 01:47 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran); Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Georg Friedrich Händel
  • Sendezeit: 22:40 Uhr

    Titel: aus: Amadis in Grecia
    Satztitel: Son costretta esser crudele (Duett Melissa – Amadis)
    Länge: 02:34 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran); Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Pietro Torri
  • Sendezeit: 22:33 Uhr

    Titel: aus: Cajo Fabricio
    Satztitel: Padre ingiusto (Arie der Sestia)
    Länge: 06:59 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Johann Adolf Hasse
  • Sendezeit: 22:29 Uhr

    Titel: aus: Alessandro
    Satztitel: No, più soffrir non voglio (Arie der Lisaura)
    Länge: 04:10 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran)
    Komponist: Georg Friedrich Händel
  • Sendezeit: 22:24 Uhr

    Titel: aus: Issipile
    Satztitel: Impallidisce in campo (Arie der Issipile)
    Länge: 04:48 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Johann Adolf Hasse
  • Sendezeit: 22:14 Uhr

    Titel: aus: Scipione in Cartagine Nuova
    Satztitel: Villanelle nube estiva (Arie der Elvira)
    Länge: 10:59 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran)
    Komponist: Geminiano Giacomelli
  • Sendezeit: 22:09 Uhr

    Titel: aus: Ifigenia in Tauride
    Satztitel: L’onda chiara che dal fonte (Arie der Ifigenia)
    Länge: 04:55 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Leonardo Vinci
  • Sendezeit: 21:42 Uhr

    Titel: aus: Poro
    Satztitel: Se mai più saro geloso (Duett Cleofide – Poro)
    Länge: 05:24 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran); Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Johann Adolf Hasse
  • Sendezeit: 21:38 Uhr

    Titel: aus: Elisa
    Satztitel: Nobile Onda (Arie der Elisa)
    Länge: 04:45 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran)
    Komponist: Nicola Antonio Porpora
  • Sendezeit: 21:31 Uhr

    Titel: aus: Dalisa
    Satztitel: Priva del caro bene (Arie der Dalisa)
    Länge: 06:34 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Johann Adolf Hasse
  • Sendezeit: 21:28 Uhr

    Titel: aus: La clemenza di Tito
    Satztitel: Come potesti, oh dio (Arie der Vitellia)
    Länge: 03:06 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran)
    Komponist: Giuseppe Arena
  • Sendezeit: 21:19 Uhr

    Titel: aus: Lucio Vero
    Satztitel: Vorreste o mie pupille (Arie der Berenice)
    Länge: 08:56 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Attilio Ariosti
  • Sendezeit: 21:14 Uhr

    Titel: aus: Scipione
    Satztitel: Scoglio d’immota fronte (Arie der Berenice)
    Länge: 05:01 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran)
    Komponist: Georg Friedrich Händel
  • Sendezeit: 21:11 Uhr

    Titel: aus: Astianatte
    Satztitel: Spera che questo cor (Arie der Ermione)
    Länge: 02:41 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Vivica Genaux (Mezzosopran)
    Komponist: Giovanni Bononcini
  • Sendezeit: 21:08 Uhr

    Titel: aus: Artaserse
    Satztitel: Arie der Mandane: Va’tra le selve ircane
    Länge: 03:08 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Solist: Simone Kermes (Sopran)
    Komponist: Johann Adolf Hasse
  • Sendezeit: 21:05 Uhr

    Titel: aus: Ariodante
    Satztitel: Ouvertüre (Sinfonia)
    Länge: 03:33 Min
    Dirigent: Andrés Gabetta
    Ensemble: Capella Gabetta
    Komponist: Carlo Francesco Pollarolo

Sonntag, 14. Dezember 2014

  • 21:05 Uhr bis 23:00 Uhr

    Konzertdokument der Woche




    Sendezeit: 22:42 Uhr

    Titel: aus: Romanzen und Balladen für Chor, Heft 4, op. 146
    Best-Nr.: 67196
    Album: Romanzen und Balladen. Doppelchörige Gesänge
    Satztitel: Nr. 16: Brautgesang. Frisch
    Länge: 02:50 Min
    Label: CAPRICCIO
    Dirigent: Robin Gritton
    Chor: ChorWerk Ruhr
    Komponist: Robert Schumann (1810-1856)
    Textdichter: Ludwig Uhland (1787-1862)([Nr. 16])
  • Sendezeit: 22:24 Uhr

    Titel: Vier doppelchörige Gesänge für größere Gesangsvereine, op. 141
    Best-Nr.: 67196
    Album: Romanzen und Balladen. Doppelchörige Gesänge
    Satztitel: Nr. 1: An die Sterne. Langsam; Nr. 2: Ungewisses Licht. Lebhaft und sehr markiert; Nr. 3: Zuversicht. Langsam, nicht schleppend; Nr. 4: Talismane. Mit Kraft und Feuer
    Länge: 17:55 Min
    Label: CAPRICCIO
    Dirigent: Robin Gritton
    Chor: ChorWerk Ruhr
    Komponist: Robert Schumann (1810-1856)
    Textdichter: Friedrich Rückert (1788-1866)([Nr. 1]); Joseph Christian Freiherr von Zedlitz (1790-1862)([Nr. 2]); Joseph Christian Freiherr von Zedlitz (1790-1862)([Nr. 3]); Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)([Nr. 4])
  • Sendezeit: 22:22 Uhr

    Titel: ‘No longer mourn for me’ für Chor a cappella
    Länge: 07:27 Min
    Dirigent: Matthew Hamilton
    Chor: ChorWerk Ruhr
    Komponist: Eriks Esenvalds
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Radiorecorder

Aufnehmen statt Herunterladen

(SXC - Samir Admane)

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Recorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie einfach Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Recorders

Musik

Freistaat SachsenMusikalische Leuchttürme im Einsparungssturm

Verschiedene Blechblasinstrumente (picture-alliance/ dpa / Patrick Seeger)

Gleich zwei Produktionen aus dem Freistaat Sachsen stehen für ausgezeichnete regionale Orchester, die bisher wie kleine, robuste Leuchttürme jeden Einsparungs-Sturm der Kulturpolitik überstanden haben. Die sächsische Bläserphilharmonie aus Bad Lausick und die Elbland Philharmonie Sachsen.

Bette Midler"Immer einen raushauen"

Die Schauspielerin und Musikerin Bette Midler (picture alliance / dpa / Hubert Boesl)

Bette Midler hat ein Problem: Mit dem heutigen Musikgeschäft und Hollywood kann sie nichts anfangen. Im Corso-Gespräch erklärt die 69-Jährige, was sie mit ihrer Film-Hommage an Sex-Ikone Mae West und ihr neues Album "It's The Girls" bezweckt. Und die ewige Ulknudel des US-Showbiz klärt darüber auf, worauf es bei einer Show ankommt.

Kitty, Daisy & LewisKonsequent wie gestern klingen

Kitty Durham (l) und Lewis Durham spielen am Freitag (16.09.2011) mit ihrer Band Kitty, Daisy & Lewis ein Konzert in der Columbiahalle in Berlin. (picture alliance / dpa / Sebastian Kahnert)

Zwischen Rockabilly und Rock 'n' Roll, Blues und Swing wechseln sich bei den Geschwistern Kitty, Daisy & Lewis Gitarre, Klavier, Schlagzeug, Banjo, Ukulele und Mundharmonika ab. Auch ihr drittes Album "Third" ist wieder ein Familienprojekt - und klingt nach gestern.