• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteZur DiskussionStrategien nach den internationalen Cyber-Angriffen 17.05.2017

Schwachstellen der IT-Sicherheit Strategien nach den internationalen Cyber-Angriffen

Die jüngste Cyber-Attacke hat einmal mehr deutlich gemacht, dass IT-Sicherheit eine internationale Angelegenheit ist. Umso mehr ist auch die nationale Politik gefordert, koordinierbare Lösungen und Regeln zu formulieren.

Diskussionsleitung: Falk Steiner

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein Hacker vor dem Neven DuMont Haus in Köln. (imago)
IT-Sicherheit ist eine internationale Angelegenheit (imago)
Mehr zum Thema

IT-Sicherheit "Wir Europäer könnten Standards setzen"

Von Notz (Grüne) "Sicherheitsbehörden haben Interesse Verletzlichkeit von IT-Sicherheit"

Jan Girlich (CCC) Aktuelle Cyberattacke ist "eine alte Nummer"

Cyber-Kriminalität Wie gut sind Unternehmen vor Angriffen geschützt?

Abschlusserklärung G7-Staaten sehen Cyber-Angriffe als wachsende Bedrohung

Hacker-Angriff Fast 100 Länder betroffen - BKA ermittelt

Dabei geht es sowohl um Prävention als auch um Fragen der Haftung. Auch Aktionspläne für Krisenfälle sind gefragt.

Gesprächsgäste:

  • Prof. Thorsten Holz, Lehrstuhl für Systemsicherheit, Ruhr-Universität Bochum
  • Stephan Mayer, CSU, MdB, innenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion
  • Martina Renner, Die Linke, MdB

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk